Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Dekanat

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale

Juli-Gottesdienste: Wir machen weiter!

Seit Ende Juni gelten weniger strenge Vorschriften für den Kirchenbesuch:

- Die Maske brauchen Sie nur noch für den Weg zum Sitzplatz und zum Verlassen der Kirche.

- Außerdem wird wieder gesungen: das erste und das letzte Lied (auch dafür braucht es die Maske).
 

Das heißt: Sie können fast den gesamten Gottesdienst mit freiem Gesicht mitfeiern!

Kommen Sie zum Gottesdienst (mit 16 Sitzplätzen)!

Wir freuen uns auf Sie!

Wir feiern wieder Gottesdienst mit Ihnen – aber sicher

Wir feiern mit Ihnen Gottesdienst - aber sicher

Unter diesem Motto starten in vielen unserer Kirchengemeinden am kommenden Sonntag wieder Gottesdienste mit Gemeindebeteiligung. Dekanin Ott-Frühwaldberichtet „Wir Pfarrerinnen und Pfarrer und auch viele Kirchenvorstände sehen dem mit gemischten Gefühlen entgegen: Natürlich freuen wir uns sehr, dass wir wieder gemeinsam in unseren Kirchen feiern können. Doch das Wie macht uns doch ein wenig Bauchschmerzen: An manchen Punkten macht die Situation schwer möglich, wofür wir sonst in der Kirche stehen – nämlich Offenheit und Begegnung“.
 

Bitte beachten Sie dazu auch die Bekanntgaben der örtlichen Kirchengemeinden.

Empfehlungen

Bild: „Osterkreuz“ - Diakonin Judith Bär
Bild: „Osterkreuz“ - Diakonin Judith Bär

Andachten, Gottesdienste, evangelische Rundfunk und Fernsehbeiträge im Internet

Zusammenstellung über Andachten und Gottesdienste von Kirchengemeinden in Bayern:
https://www.sonntagsblatt.de/artikel/kirche/gottesdienste-online-corona-kirche

Gottesdienste, Andachten, Gebetsgruppen und darüber hinaus Empfehlungen, Stellungnahmen und grundsätzliche Informationen zu "Kirche von zu Hause" in Bayern in der aktuellen Situation auf der Homepage der Evangelischen Landeskirche in Bayern: https://corona.bayern-evangelisch.de

Gottesdienste und Angebote in Rundfunk und Internet zu den einzelnen Feiertagen in der Osterzeit auf der Webseite der Evangelischen Landeskirche in Bayern:
https://corona.bayern-evangelisch.de/ostern.php   

Tipps und Hinweise auf spirituelle Angebote und Informationen über aktuelle Entwicklungen auch im Web 2.0 bei Facebook: @evangelischlutherischekircheinbayern, Instagram: @bayernevangelisch@evangelisch, Twitter: @elkb, YouTube: @bayernevangelisch. Soundcloud: @bayerische-landeskirche. Auf dem YouTube Channel gibt es digitale Kindergottesdienste sowie eine Playlist von allen bayerischen Online-Gottesdiensten zum Mit- und Nachfeiern.

Andachten und Gottesdienste im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Fernsehen und Internet:
z.B. Mediathek des BR: http://www.br.de/religion

Andachten des Evangelischen Presseverbandes für Bayern e.V. während der Zeit der Corona-Pandemie: https://www.sonntagsblatt.de/act  

Die besten evangelischen Rundfunk- und Fernsehsendungen im privaten Medienbereich in Bayern auf einen Blick:
www.sonntagsblatt.de/artikel/medien/aktuelle-radio-und-tv-tipps 

Corona und unser kirchliches Leben

RoyBuri Bild:pixabay
RoyBuri Bild:pixabay

Als Kirche beteiligen wir uns aus Verantwortung für die Menschen an den Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus und zur Verringerung der Infektionsgefahr.

Gemäß staatlicher Anordnung werden bis auf weiteres (voraussichtlich bis einschließlich 19.04.2020) keine Gottesdienste oder andere Veranstaltungen stattfinden.

Dennoch wird die Gute Botschaft vielfach hörbar und sichtbar: 

Traditionell laden unsere Glocken morgens, mittags und abends zum Stillen Gebet zu Hause oder am Arbeitsplatz ein. Halten Sie inne, beten Sie für sich und andere oder einfach ein Vaterunser. So sind wir in der gemeinsamen Fürbitte verbunden.

Unsere Kirchen sind weiterhin tagsüber geöffnet zum Gebet und zur persönlichen Andacht.

Die Pfarrerinnen und Pfarrer stehen Ihnen für ein seelsorgerliches Gespräch gerne zur Verfügung. Melden Sie sich telefonisch oder per Mail – dann lassen sich Wege für das Gespräch finden.

Abends um 19 Uhr lädt die Evangelische Kirche in Deutschland zum „Balkonsingen“ ein:
Seit Mittwoch, 18. März 2020, singen und musizieren viele vom offenen Fenster, ihrem Balkon oder der Terrasse „Der Mond ist aufgegangen“.

Diese und weitere Angebote finden Sie im Internet unter www.ekd.de

Hier auf unserer Dekanatshomepage weisen wir auf Online-Angebote aus den Kirchengemeinden hin.
Schauen Sie doch öfter mal herein!

 

Spannung garantiert - Krimi-Gottesdienst in Michelau

Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Einen Krimigottesdienst feiert die Kirchengemeinde Michelau am 12. Juli um 10.00 Uhr in der Johanniskirche. Unter dem Thema „Was trägt, wenn nichts mehr trägt“ fragen der bekannte, aus Michelau stammende Krimiautor Volker Backert und Pfarrer Dr. Christian Frühwald nach Quelle der Hoffnung.

Ausgangspunkt des Gottesdienstes in etwas anderer Form ist die spannende Gegenüberstellung eines Textabschnittes aus dem ersten Krimi von Volker Backert „Das Haus vom Nikolaus“ zu einem biblischen Text. Herzliche Einladung an alle Freundinnen und Freunde von Krimis, die auch mal den tieferen Grund des Lebens entdecken wollen.

Pfarrerin Anne Salzbrenner 25 Jahre Pfarrerin in Lichtenfels

Seit nunmehr 25 Jahren wirkt Anne Salzbrenner als Pfarrerin in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in Lichtenfels. Aus Anlass dieses Jubiläums feierte die Evangelische Kirchengemeinde am Sonntag einen Dankgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche. Erfreut stellte die Pfarrerin fest, dass der geltende Wochenspruch ihr Denken und Handeln für die Kirchengemeinde Lichtenfels sehr treffend widergebe: „Einer trage des anderen Last“. So versteht die Pfarrerin ihr Handeln in ihrem Wirkungskreis.

In ihrer Predigt gab sie den Gemeindemitgliedern darüber hinaus mit Worten des Apostels Paulus aus dem Römerbrief zu bedenken: Überwinde das Böse mit Gutem. Auch wenn es schwer fällt, solle sich jeder immer fragen, ob es in seinem Handeln darum geht, dass es gut wird. Diese Einstellung ermögliche es, mit den Schwächeren zu leben, unterschiedliche Meinungen auszutragen und Klartext zu reden. Böses mit Bösem auszutreiben, gelinge nie. Aus Kindertagen kenne sie den Spruch „einem bösen Hund gibt man doppelt“. Das bedeutet, auch wenn es schwer fällt, solle jeder Bösem mit Gutem gegenüber treten. Die zweite Pfarrstelle ist mit Pfarrer Ralph-Peter Zettler besetzt, der nunmehr 16 Jahre lang gemeinsamen Dienst mit Pfarrerin Anne Salzbrenner versieht und den Reigen der Grußworte moderierte.

Seit 25 Jahren ist Anne Salzbrenner als Pfarrerin in Lichtenfels tätig. Für den Kirchenvorstand dankte Ursula Gehringer der beliebten Seelsorgerin mit einem Präsent Foto: Joachim Wegner

Abendsegen auf dem Staffelberg

Adelgundiskapelle auf dem Staffelberg
Adelgundiskapelle auf dem Staffelberg

Innehalten am Höchsten Punkt der Woche, um dann gestärkt und gelassen in den Alltag zu starten, auch in turbulenten Zeiten. So das Anliegen des Abendsegens, zu dem die Ökumenische Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein am Sonntag, 19. Juli, alle Interessierten herzlich einlädt.

Einmal im Monat öffnet dafür die Adelgundiskapelle auf dem Staffelberg ihre Pforte. Für etwa eine halbe Stunde wird sie zum Raum der Stille und des persönlichen Gebets. Auf die persönliche Segnung wird aus gegebenem Anlass verzichtet.

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in diesem Jahr veränderte Rahmenbedingungen:

  • Um den Sicherheitsabstand von 2 m zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 19 Personen begrenzt.
  • Die Sitzmarkierungen müssen beachtet werden.
  • Eintritt und Teilnahme nur mit Mund-Nase-Schutz.
  • Akut erkrankte Personen dürfen nicht am Gottesdienst teilnehmen.

Umrahmt werden die Abende von wechselnden Instrumentalisten. Die musikalische Gestaltung an diesem Sonntag, 19. Juli, übernimmt Ute Fischer-Petersohn, Gesang und Gitarre.
Der Abendsegen beginnt um 19:00 Uhr.

Weiterer Termin: 23. August.

Dokumente und Medien: 

„Abenddämmern“ - Musik und Meditation bei Mondschein

Bild: „Abenddämmern“ von Uwe Kunze / pixelio.de
Bild: „Abenddämmern“ von Uwe Kunze / pixelio.de

Abenddämmern statt Mondschein-Spaziergang

Die ökumenische Kur- und Urlauber-Seelsorge lädt ein, den Mond einmal im Bad Staffelsteiner Kurpark auf dem romantischen Seebühnengelände zu genießen. Dies ist sozusagen die coronabedingte Alternative zum „Mondscheinspaziergang auf dem Staffelberg”, der ursprünglich für diesen Termin vorgesehen war.

Beim „Abenddämmern” am Montag, den 03. August, um 21:00 Uhr gibt es ca. 45 Minuten lang Musik von Ruth Ellner & Sabine Karger-Karl (Violine & Querflöte), einen Blick in den freien Himmel, meditative Texte und Gedanken von Urlauberpfarrer Günter K. Wagner und eine gute Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen.

Die Seebühne bietet ausreichend Platz mit Sicherheitsabstand für bis zu 195 Personen. Bei Regen muss die Veranstaltung leider entfallen. („Wettertelefon” Urlauberpfarrer Günter K. Wagner 0173 9711548).
Mund-Nase-Schutzmasken müssen beim Ankommen, Herumgehen und Verlassen des Geländes getragen werden. Am Platz dürfen sie abgenommen werden. Bei kühler Witterung bitte eventuell Decke mitbringen.

Eintritt frei! - Spenden werden gerne entgegengenommen.

Dokumente und Medien: 

Wir haben Grund zur Freude!

Gemeindefest-Video der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Michelau​

 

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2020

zum Seitenanfang