Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Dekanat

Mondscheinspaziergang auf dem Staffelberg

Mondscheinspaziergang auf dem Staffelberg. Bild: privat (Marion Fischer)
Mondscheinspaziergang auf dem Staffelberg. Bild: privat (Marion Fischer)

Am Dienstag, 13.August, lädt die ökumenische Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein ein zu einem meditativen Mondschein-Spaziergang mit Nachtgebet auf dem Staffelberg.

Treffpunkt ist um 21.00 Uhr am Parkplatz Romansthal am Fuße des Staffelbergs.

Dokumente und Medien: 

Sommerferienprogramm 2019 des Evangelischen Bildungswerks

„Gemeinsame Zeit mit Kindern!“

Unter diesem Motto steht das Familienprogramm des Evangelischen Bildungswerks für die Sommerferien 2019. Da durch diese Freizeitangebote die Erziehungsverantwortung gestärkt werden soll, sind Eltern zusammen mit ihren Kindern im Alter zwischen 6-14 Jahren zu den Veranstaltungen eingeladen. Es dürfen aber auch Großeltern mit ihren Enkeln teilnehmen.

Anmeldungen sind noch zu folgenden Veranstaltungen möglich:

Der Start in die Ferien beginnt mit Kanufahren für Familien auf dem Main. Je nach Wasserstand erkunden Groß und Klein ab Lichtenfels bzw. Hausen die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt, machen ein Picknick unter schattigen Bäumen und erleben gemeinsame Abenteuer auf dem Main. Vorkenntnisse im Kanufahren sind nicht notwendig, die Teilnehmer erhalten eine sachkundige Einführung und Anleitung für das Paddeln. Treffpunkt ist um 13 Uhr.

Kanaufahrt auf dem Main
Am Donnerstag, 1. August hat das Evangelische Bildungswerk ein ganz besonderes Erlebnis im Ferienprogramm.
Mit Bahn und U-Bahn geht es nach Nürnberg zum Eisenbahn-Museum.

Bei einer Führung lernen wir die Anfangszeit der Bahn kennen und erleben, wie die Eisenbahn das Leben der Menschen veränderte. Anschließend dürfen die Teilnehmer die Kinderwelt des Museums, das KIBALA (Kinderbahnland) besuchen. Sie können in den KIBALA-Express einsteigen und an verschiedenen Bahnhöfen aussteigen, um spannende Erlebnisbereiche zu erkunden.

Spiel, Spaß und Entdeckungsreise für alle Altersstufen verspricht ein Besuch des Erfahrungsfelds der Sinne auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg am Freitag 6. September.

Die Anreise erfolgt mit Bahn und U-Bahn. Der Aktionsparcours direkt am Ufer der Pegnitz lädt zum Staunen, Forschen und Entdecken ein. Zunächst besuchen alle gemeinsam eine Backstation und gehen der Frage nach: Wie wird eigentlich Brot gemacht?
Anschließend können die Kinder mit ihren Eltern auf eigene Faust die rund 100 pädagogisch betreuten Erlebnisstationen besuchen.

Dokumente und Medien: 

AnhangGröße
Sommerferien Programm619.66 KB

Zwei neue Pfarrer*innen für unser Dekanat

Wir freuen uns sehr, dass ab 1. September Bettina Beck als Pfarrerin in Strössendorf/Altenkunstaft und Gundolf Beck als Pfarrer in Michelau tätig sein werden.
 

Bettina und Gundolf Beck

Herzlich willkommen sagen wir beiden im schönen Dekanatsbezirk Michelau!

Eine kurze Vorstellung des Theologen-Ehepaares finden Sie hier Ehepaar Beck.

Die Ordination der beiden Pfarrer*innen im Probedienst feiern wir am Sonntag, 22.09. um 14 Uhr in der Michelauer Johanneskirche.

Afterwork-Gospelandacht

Im Rahmen der Festwoche zum 200-jährigen Jubiläum der Johanneskirche in Michelau findet die zweite Afterwork-Gospelandacht in diesem Jahr statt.

Sie findet am Dienstag, den 2. Juli 2019 um 20 Uhr in der Johanneskirche in Michelau statt.

Der Dekanatsgospelchor lädt zu einer mediativen Andacht mit beschwingten und ruhigen Gospelsongs, Lesungen, Gebeten und neuen Liedern die Zuhörer zum Innehalten und zum Mitsingen ein. Meditative Texte und Lesungen lassen den Tag in Ruhe ausklingen.

Dokumente und Medien: 

AnhangGröße
Plakat Afterwork Gospelandacht856.77 KB

Ferienprogramm

Ferienprogramm Dekanat MichelauKontakt Judith Bär

10 Jahre Schulkindbetreuung – Ein Grund zu feiern

Ein Grund zu feiern
Ein Grund zu feiern

2008 startet das Evang.-Luth. Dekanat Michelau mit dem Engagement in den Schulkindbetreuungen.

Horte, offene Ganztagesschulen, Jugendsozialarbeit an Schulen und die eCn-Klasse wurden damals an verschiedenen Standorten im Landkreis Lichtenfels eingerichtet.

Kompetente pädagogische Arbeit, gute Personalausstattung, Vermittlung von Werten, die Verlässlichkeit als Träger und vor allem auch das Engagement der Mitarbeitenden wurden unter anderem in den Grußworten hervorgehoben.

All dies wird getragen vom christlichen Menschenbild, wie Dekanin Ott-Frühwald hervorhob.

zahlreiche Kooperationspartner, Gäste und Mitarbeitenden feierten zusammen

An der Feier zum 10-jährigen Jubiläum nahmen nicht nur die Mitarbeitenden teil, sondern Schulleitungen, Bürgermeister, der Fachverband evKita und Pfarrerinnen aus den jeweiligen Kirchengemeinden. Der ehemalige Dekan Herr Grünwald, ehemalige Partner und Mitarbeitenden der „ersten Stunde“ blickten stolz auf das Erreichte zurück.

Der Erfolg spricht für sich. Konnten damals etwa 150 Plätze für Kinder- und Jugendliche angeboten werden, so sind es heute in den unterschiedlichen Einrichtungen über 600.

Wichtig war und ist jedoch nicht die reine Größe, sondern entscheidend ist vor allem die qualitative Arbeit mit und für Kinder. Regelmäßige Fortbildungen und aktuelle pädagogische Entwicklungen haben einen hohen Stellenwert im Dekanat.

Beim gemütlichen Beisammensein im Anschluss bot sich die Gelegenheit sich auszutauschen, in Erinnerungen zu schwelgen, Geschichten wieder zu entdecken und in die Zukunft zu blicken.

10 Jahre Schulkindbetreuung – Ein Grund zu feiern

2008 startet das Evang.-Luth. Dekanat Michelau mit dem Engagement in den Schulkindbetreuungen. Horte, offene Ganztagesschulen, Jugendsozialarbeit an Schulen und die eCn-Klasse wurden damals an verschiedenen Standorten im Landkreis Lichtenfels eingerichtet.

Kompetente pädagogische Arbeit, gute Personalausstattung, Vermittlung von Werten, die Verlässlichkeit als Träger und vor allem auch das Engagement der Mitarbeitenden wurden unter anderem in den Grußworten hervorgehoben. All dies wird getragen vom christlichen Menschenbild, wie Dekanin Ott-Frühwald hervorhob.

10 Jahre Schulkindbetreuung – Ein Grund zu feiern

2008 startet das Evang.-Luth. Dekanat Michelau mit dem Engagement in den Schulkindbetreuungen. Horte, offene Ganztagesschulen, Jugendsozialarbeit an Schulen und die eCn-Klasse wurden damals an verschiedenen Standorten im Landkreis Lichtenfels eingerichtet.

Kompetente pädagogische Arbeit, gute Personalausstattung, Vermittlung von Werten, die Verlässlichkeit als Träger und vor allem auch das Engagement der Mitarbeitenden wurden unter anderem in den Grußworten hervorgehoben. All dies wird getragen vom christlichen Menschenbild, wie Dekanin Ott-Frühwald hervorhob.

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang