Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Dekanat

Dekanin Stefanie Ott-Frühwald wirbt für die KV-Wahl

KV Wahl 2018
KV Wahl 2018

Am kommenden Sonntag (21.10.) geht es - nach den Landtags- und Bezirkstagswahlen im Freistaat - nochmals an die Wahlurne. Dann laufen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche die Kirchenvorstandswahlen. Und einer ist dabei: Radio Eins Redaktionsleiter Thomas Apfel. Marc Peratoner im Gespräch mit ihm und der Evangelischen Dekanin Stefanie Ott-Frühwald:
Hier hören Sie Das Interview zur KV-Wahl

Dokumente und Medien: 

AnhangGröße
Das Interview zur KV-Wahl2.74 MB

Kirchenvorstandswahl

KV Wahl 2018
KV Wahl 2018

Was ursprünglich als Erleichterung gedacht war entpuppt sich im Nachhinein möglicherweise als Hindernis.

Auf Beschluss der Landessynode haben alle wahlberechtigten evangelischen Christen Briefwahlunterlagen bekommen.

Der Rücklauf lässt schon jetzt eine höhere Wahlbeteiligung erkennen.

Allerdings fehlt in etlichen abgegebenen Couverts der Wahlschein.

Damit können die dort abgegebenen Stimmen nicht gewertet werden. Die Wahl ist somit ungültig.

Die Beteiligung an der Wahl ist trotz der zugesandten Briefwahlunterlagen freiwillig. Man darf, muss aber nicht wählen. Neu ist dabei dass die Neukonfirmierten, die am Wahltag (Sonntag der 21. Oktober) bereits 14 Jahre alt sind, mitwählen dürfen.

Der Wahlzettel mit den Namen der Kandidaten muss bei der Briefwahl zusammen mit dem Wahlschein (Wahlausweis) abgeben werden.

Wer also seinen Wahlausweis noch zu Hause hat oder ihn aus Versehen mit dem Wahlzettel in den blauen Umschlag gesteckt hat, der kann am Wahltag mit dem Wahlausweis oder dem Personalausweis in einem der Wahllokale seine Stimme abgegeben.

Nur diese Stimmabgabe zählt.

Die Wahl der Kirchenvorstände ist eine wichtige Form der Mitbestimmung aller wahlberechtigten Gemeindeglieder über die Leitungsgremien der Kirchengemeinde. Ausgehend von den Kirchenvorständen werden alle Gremien der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gebildet.

Die Kirchenvorstände entsenden Delegierte in die Dekantssynode, von dort in den Dekantsausschuss. Die gewählten Kirchenvorstände wählen auch die delegierten Laien der Landessynode.

Was die Wahlokale in den einzelnen Gemeinden anbelangt so findet man Informationen dazu im Gemeindebrief oder auf der Homepage der Kirchengemeinde. Man kann aber auch im Sekretariat des Pfarramts anrufen.

Um weitere Informationen zur Briefwahl zu erhalten, klicken Sie bitte hier.

Text: Klaus Gagel - kag-Presseservice

»Über Gott und die Welt« - Themen- und Gesprächsreihe in der Schön Klinik Bad Staffelstein

»Über Gott und die Welt« - Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de
»Über Gott und die Welt« - Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de

In diesem Herbst laden die beiden Kur- und Urlauberseelsorger, Pfarrerin Anja Bautz und Gemeindereferent Matthias Beck, zu einer
ökumenischen Reihe offener Themen- und Gesprächsabende ein:

Am Mittwoch, 17. Oktober, um 19.00 Uhr lautet das Thema diesmal: „Vergeben und vergessen?!“ - Die heilsame Kraft der Vergebung nutzen.

Vergeben kann ganz schön schwierig sein. Doch wer nachtragen muss, schleppt auch schwer. Und ist Vergebung nicht die große Fähigkeit, die uns erst in die Lage versetzt, auf Dauer gut mit uns und anderen auskommen zu können?  Diesen und anderen Fragen nachzugehen, laden Pfarrerin Anja Bautz und Gemeindereferent Matthias Beck ein.

Dokumente und Medien: 

Zapfendorfer Gottesdienst auf "ERF"

Ein Filmteam war beim Gottesdienst in Zapfendorf. Foto: ERF
Ein Filmteam war beim Gottesdienst in Zapfendorf. Foto: ERF

Am Sonntag, 23. September, zeichnete der ERF (Evangeliums-Rundfunk e.V.) den 10-Uhr-Gottesdienst aus der evang. Auferstehungskirche in Zapfendorf für TV und Rundfunk auf.  Die Predigt hielt Pfarrer Kornelius Holmer.

Der Gottesdienst ist seit Sonntag, 30. September, online zu sehen in der ERF-Mediathek www.erf.de/gottesdienst - oder Sie klicken auf "Weiterlesen".

Weihnachten im Schuhkarton

Machen Sie mit!

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not, „Operation Christmas Child“ des christlichen Hilfswerks Samaritan's Purse.

Seit 1993 wurden weltweit bereits über 157 Millionen Kinder in über 160 Ländern erreicht.

Mit Ihrer Päckchenspende für „Weihnachten im Schuhkarton“ bewirken Sie weitaus mehr als einen Glücksmoment:

Sie geben Kindern die Chance, die Weihnachtsbotschaft für sich zu entdecken und echte Liebe kennenzulernen.

Abgabezeitraum für Päckchen:
1.10 - 15.11 bei unseren offiziellen Abgabestellen.

Afterwork-Gospelandacht

Am Dienstag, den 9. Oktober findet um 20 Uhr
in der Johanneskirche in Michelau wieder eine Afterwork-Gospelandacht statt.

Der Dekanatsgospelchor unter der Leitung von Kirchenmusikdirekor Klaus Bormann lädt ein zu einer meditativen Andacht mit beschwingten und ruhigen Gospels, Lesungen, Gebeten und neuen Liedern.

Texte und Musik laden die Besucherinnen und Besucher zum mitsingen und innehalten, zum Zuhören und den Kopf frei bekommen ein.

Afterwork-Gospelandacht Michelau

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2018

zum Seitenanfang