Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Dekanat

Grenzgänger und ihre Grenzerfahrungen

Die erste Grenze, die die Grenzgänger am 4. Oktober 2019 überschritten, war der Entschluss überhaupt bei Regen, Kälte und Dämmerung an dem Grenzgänger- Gottesdienst teilzunehmen.

Tapfer strotzten etwa 30 Grenzgänger dem nasskalten Wetter, unweit des ehemaligen DDR- Grenzverlaufs, wo die Gruppe ihre etwa drei Kilometerlange Wanderung zur Jakobskirche nach Mitwitz startete.

Wir sagen Danke! Rückblick auf unsere feierliche Ordination

Am 22. September wurden wir, Bettina und Gundolf Beck, in einem feierlichen Gottesdienst von
Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner ins geistliche Amt ordiniert.

Die Vakanz der Pfarrstellen in Strössendorf/Altenkunstadt und Michelau ist jetzt endlich vorbei und die Freude darüber war allen im Gottesdienst anzumerken. Auch wir als Pfarrerin und Pfarrer freuen uns nach der langen Ausbildung jetzt ganz im Pfarrdienst angekommen zu sein. Es ist uns wichtig die Menschen auf ihrem Lebensweg und in ihrer Beziehung zu Gott zu begleiten und zu stützen. Das dürfen wir nun ganz offiziell!

Das Thema Loben und Danken zog sich durch den Festgottesdienst, frei nach dem Wochenspruch Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat (Ps 103,2). Grund zum Loben und Danken gibt es genug!

Unser Dank gilt allen, die im Gottesdienst und hinter den Kulissen mit angepackt und geholfen haben! Wir danken auch den Gemeinden und Kolleginnen und Kollegen, die uns so herzlich begrüßt und aufgenommen haben. Wie Frau Dr. Greiner in ihrer Predigt sagte: „Dies hat sich gut gefügt, und Gott hat es werden lassen.“

Gott sei dank! - sagen wir und freuen uns auf die kommende Zeit und darauf mit Ihnen allen gemeinsam weiter an der Kirche Jesu Christi zu bauen.

Ihre Becks

Auszug aus der Kirche Foto: Dieter Radzej

Ordination von Ehepaar Beck

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Johanneskirche von Michelau wurde am Sonntag 22. September durch Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner das Theologenehepaar Bettina und Gundolf Beck feierlich ordiniert.

Während Pfarrerin Bettina Beck auf die Pfarrstelle Strössendorf/Altenkunstadt eingesetzt wurde, übernimmt Pfarrer Gundolf Beck fortan die dritte Pfarrstelle in Michelau.

Herzlich begrüßte Dekanin Stefanie Ott-Frühwald alle anwesenden Gäste. Ihr war die Freude anzumerken, dass die Vakanz der Pfarrstellen in Strössendorf/Altenkunstadt und Michelau jetzt vorbei ist.

Erstmals setzten Bettina und Gundolf Beck das Abendmahl ein, bevor mit dem kirchlichen Segen der Festgottesdienst zu Ende ging. Zu dessen Ausgestaltung hatten auch der Posaunenchor Strössendorf/Altenkunstadt unter der Leitung von Pfarrer Rudolf Ranzenberger, Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann mit einprägsamen Orgelspiel und der Chor Cantica Nova, der evangelischen Kirchengemeinde Michelau, beigetragen.

v.l.n.r. Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner, Pfarrerin Bettina Beck, Pfarrer Gundolf Beck

Kinder Kino

Kinder Kino

Aufführung von Bachs Weihnachtsoratorium

Chor Bild: Pixabay
Chor Bild: Pixabay

Die Kantorei Lichtenfels, der Lorenz-Bach-Chor führt gemeinsam mit renommierten Solisten und der Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach am Samstag, den 28. Dezember die Teile I-III des Weihnachtoratoriums von Johann Sebastian Bach auf.

Neue Sängerinnen und Sänger mit etwas Chorerfahrung, die gerne ein großes kirchenmusikalisches Werk mit Orchester singen möchten, sind eingeladen dieses Projekt mitzugestalten.

Die Proben finden jeweils Freitags von 20.00-22.00 Uhr im Myconiushaus in der Kronacher Straße statt. Die erste Probe ist am Freitag, den 13. September.

Weiter Informationen und  Anmeldungen bei:
Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann
Tel. 0 95 71 / 94 68 94
 

Diensteinführung von Frau Eva Maria Brüderle

Eva Maria Brüderle
Eva Maria Brüderle

Zum 1. September hat Frau Brüderle ihren Dienst als Katechetin im Dekanatsbezirk Michelau angetreten und wird im Rahmen des Schulanfangsgottesdienstes der Oskar-Schramm-Schule im Itzgrund feierlich in Ihre Tätigkeit eingeführt. 

Der Gottesdienst findet statt am
11. September um 9.00 Uhr
in der Schlosskirche Lahm

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Lichtenfelser Orgelsommer

Orgel Bild: Pixabay
Orgel Bild: Pixabay

Am Mittwoch, den 11. September findet um 20.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Lichtenfels das dritte und letzte Konzert der diesjährigen Reihe „Lichtenfelser Orgelsommer“ statt.

Das Konzert steht unter dem Thema „fast vergessen-deutsche Orgelmusik der Romantik“. Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann spielt Werke des Komponisten Johann Georg Herzog.

Herzog, der 1822 in Hummendorf geboren wurde war einer der profiliertesten Organisten, Lehrer und Komponisten seiner Zeit. Er wirkte in München als Organist und Orgeldozent. Zu seinen Schülern zählte u. a. Joseph Gabriel Rheinberger. Im Jahre 1854 übernahm er die Stelle eines Gesangs- und Musiklehrers an der Universität Erlangen und wirkte dort 34 Jahre prägend auf Generationen von Musikern und Theologen. Hochgeachtet zu seiner Zeit geriet seine Musik leider, wie viele Werke der damaligen Zeit, zu Unrecht in Vergessenheit und erfährt erst in unserer Zeit wieder die nötige Wertschätzung.

Im Lichtenfelser Konzert erklingt ein Querschnitt aus dem reichen Werkverzeichnis von Johann Georg Herzog, Präludien, Fugen und Nachspiele für die „volle Orgel“, aber auch „mit sanften Stimmen“.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.
Spenden zur Weiterführung der Konzertreihe sind erbeten.

Kinder- und Jugendarbeit gemeinsam gestalten!

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Am 25. Juli haben die beiden Kirchengemeinden Buch am Forst und Schney gemeinsam ihr Projekt für eine enge Zusammenarbeit im Bereich Kinder-, Jugend- und Konfirmandenarbeit gestartet.

Im Vorfeld haben die jeweiligen Kirchenvorstände der beiden Gemeinden in ihren Sitzungen sich mit den Rahmenbedingungen und Chancen des bis März 2021 laufenden Projektes auseinandergesetzt  und sich für eine enge Zusammenarbeit ausgesprochen.

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang