Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Dekanat

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale

Mütterkreis feiert 40-jähriges Jubiläum

Michelauer Mütterkreis - dieses Bild wurde vor rund 30 Jahren aufgenommen

Am 23. September 1974 wurde in Michelau der „Mütterkreis“ gegründet. Mit einem Abendgottesdienst in der Johanneskirche und einer anschließenden gemeinsamen Feier im Gemeindezentrum beging die rührige Gruppierung innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde ihr 40-jähriges Jubiläum. Zu den herzerfrischenden Erinnerungen trug auch die Anwesenheit des damaligen Vikars Rudolf Ranzenberger bei, dessen Ehefrau Erika zusammen mit Gudrun Oechsner den Mütterkreis vor 40 Jahren gegründet hatte.

Neuer Pfarrer für die Kirchengemeinde Heilgersdorf

Portrait von Pfarrer Tobias Knötig
Pfarrer Tobias Knötig

Mit der Ordination von Pfarrer Tobias Knötig endet die Zeit der Vakanz auf der Pfarrstelle in Heilgersdorf. Regionalbischöfin Dorothea Greiner betont die Bedeutung der Dorfpfarrer für die Kirche.

Die Zeiten des Bangens sind im Seßlacher Stadtteil Heilgersdorf vorbei: Nach einem gutem Jahr Vakanz ist am Sonntag Pfarrer Tobias Knötig in sein Amt eingeführt worden. Die Ordination und damit die feierliche Berufung ins Amt oblag der Regionalbischöfin Dorothea Greiner.

Märchen aus 1001 Nacht

Kindermitmachzirkus Clowns beim Auftritt
Kindermitmachzirkus Clowns beim Auftritt

Kinder-Zirkus der Evangelischen Dekanatsjugend in Mitwitz

Lichtenfels, Mitwitz. Es ist unglaublich was Kinder und Jugendliche innerhalb kürzester Zeit leisten können. Beweis war einmal wieder der Kinder-Mitmach-Zirkus „FUN-tasia“ der bereits zum siebten Mal in Mitwitz stattfand. Innerhalb von drei Tagen erarbeiten hier jugendliche Mitarbeiter der Evangelischen Jugend zusammen mit Kindern aus dem ganzen Dekanat Michelau ein Zirkus-Programm, das durch Ideenreichtum, Aufwand und durchgeplante Abläufe beindruckte. Motto war dieses Mal „Märchen aus 1001 Nacht“.

Blindenfußball und Doughnut-Riding

Jugendfreizeit in Kroatien 2014

Viel Spaß und Gemeinschaftserlebnisse gab es bei der Sommerfreizeit der Evangelischen Jugend in Kroatien.

Es ist schon etwas seltsam, wenn der Strand aus Rasen besteht, der sich direkt bis zum Meeresufer erstreckt. Für zwanzig Teilnehmer und vier Mitarbeiter der Evangelischen Dekanatsjugend unter der Leitung von Dekanatsjugendreferent Reiner Babucke war das nicht so schlimm. Vierzehn Tage verbrachten sie im kroatischen Badeort Medulin und genossen die direkte Strandnähe des Camps Kazela, ganz nach dem Motto „Sommer, Sonne, Strand, Gemeinschaft“.

Jugendbegegnung 2015

Jenseits von Afrika - Inside Dekanat Michelau:

BEGEGNUNG MIT JUGENDLICHEN AUS UNSEREM TANSANISCHEN PARTNERDEKANAT!

Junge Erachsene aus dem Eastern District der Meru-Diözese der Evang.-Luth. Kirche in Tansania werden vom 22. Mai bis 12. Juni 2015 im Dekanat Michelau zu Besuch sein.

Wir suchen schon jetzt jugendliche und junge Erwachsene, die Lust haben, sich bei dieser Jugendbegegnung einzubringen!

Siehe auch: https://www.facebook.com/merupartners?fref=nf

Marco Schindler ist neuer Diakon in Michelau

Portrait von Diakon Marco Schindler
Diakon Marco Schindler

Am Sonntag, 29. Juni, wurde er im Rahmen eines Gottesdienstes von Dekan Johannes Grünwald in seinen neuen Aufgabenbereich in der evangelischen Kirchengemeinde Michelau eingeführt.

Genaugenommen trat der neue Diakon seinen Dienst bereits am 1. Juni an. Dabei liest sich sein Tätigkeitsbereich wie ein Multifunktionskatalog. Marco Schindler ist nicht nur zuständig für die Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Michelau sondern auch in Neuensorg und Schwürbitz. Darüberhinaus ist er als Regionaljugendreferent in der Jugendarbeit in Lichtenfels, Schney und Buch am Forst eingesetzt.

Besuch des Landesbischofs im Dekanat Michelau

Landesbischof im Rathaus Michelau
Eintrag ins Goldene Buch der Korbmachergemeinde, von links Dekan Johannes Grünwald, Landesbischof Bedford-Strohm und Bürgermeister Helmut Fischer

Zwei Tage lang hat der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm dem Dekanat Michelau einen Besuch abgestattet und in dieser Zeit verschiedene Einrichtungen im Landkreis Lichtenfels kennengelernt. Dekan Johannes Grünwald hieß den Gast aus München herzlich im Gottesgarten am Obermain willkommen und bezeichnete ihn als einen Seelsorger, der vielen wohl bekannt sei, ob als Pfarrer im Dekanat Coburg, als Redner und Festprediger bei verschiedenen Veranstaltungen oder als Professor an der Universität Bamberg.

 

Klaus Bormann zum Kirchenmusikdirektor ernannt

Dekanatskantor Klaus Bormann
Mit der Ernennung zum Kirchenmusikdirektor in einem Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche würdigte der evangelische Landesbischof Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm das Engagement und die Leistungen von Dekanatskantor Klaus Bormann (rechts)

Mit der Ernennung zum Kirchenmusik-Direktor hat die Evangelisch-Lutherische Landeskirche das herausragende Engagement von Dekanatskantor Klaus Bormann gewürdigt. Dass ihm die Verleihung dieses Ehrentitels durch Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm im Rahmen eines Gottesdienstes in der Martin-Luther-Kirche in Lichtenfels zuteil wurde, unterstreicht die Wertschätzung des Kirchenmusikers im Dekanat Michelau. In seiner Laudatio machte der kirchliche Oberhirte deutlich, dass Klaus Bormann seit 35 Jahren als Kirchenmusiker tätig ist, 20 Jahre davon im hauptamtlichen Dienst.

Evang. Gesamtverwaltungsstelle Michelau eingeweiht

Verwaltungsstelle Michelau
Mit der neuen Gesamtverwaltungsstelle Michelau ist ein markanter Baukörper im Herzen der Korbmachergemeinde Michelau entstanden, den Dekanin Richter und Dekan Grünwald seiner Bestimmung übergaben

Große Freude und Erleichterung hat am Freitagnachmittag bei den Verantwortlichen der Dekanatsbezirke Kronach-Ludwigsstadt und Michelau geherrscht. Denn mit einem festlichen Gottesdienst in der Johanneskirche und einem Festakt im neuen Pfarrhof wurde im Beisein zahlreicher Festgäste die neu errichtete Evangelisch-Lutherische Gesamtverwaltungsstelle für das Diakonische Werk und die beiden Dekanatsbezirke ihrer Bestimmung übergeben. Dekan Johannes Grünwald erinnerte daran, dass es von der ersten Idee bis zur Fertigstellung des Gebäudes lange gedauert habe. Sieben Jahre seien ins Land gegangen, bis das markante Bauwerk im Herzen der Korbmachergemeinde Michelau nun Wirklichkeit werden konnte.

Weltgebetstag in Michelau

Als Ägypterinnen berichteten Hildegard Hönig (von links), Klara Papst, Ute Herold und Birgit Nahr über die Situation von Frauen in dem Land am Nil.
Als Ägypterinnen berichteten Hildegard Hönig (von links), Klara Papst, Ute Herold und Birgit Nahr über die Situation von Frauen in dem Land am Nil.

Aus Ägypten, einem Land politischer und gesellschaftlicher Umbrüche kam die Liturgie des Weltgebetstags 2014. Zeitgleich mit vielen Menschen rund um den Erdball feierten die Frauen aus den evangelischen und katholischen Gemeinden Michelau, Schwürbitz und Neuensorg in den Johanneskirche in Michelau einen gut besuchten Gottesdienst und gaben den Bitten und Visionen ihrer ägyptischen Schwestern eine viel beachtete Stimme.

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2020

zum Seitenanfang