eCn läuft

Seit einem guten Monat sind die Sommerferien vorbei und die Schülerinnen und Schüler der Johann-Puppert-Grund- und Mittelschule besuchen ihren regulären Unterricht. Unter ihnen gibt es dieses Jahr bereits zum elften Mal eine eCn-Klasse. Die Buchstaben eCn (extra Chance nutzen) sind Programm. Diese stehen für Jungen und Mädchen, welche durch einen zweiten Versuch ihren qualifizierten Hauptschulabschluss nachholen möchten.

An drei Tagen in der Woche ist Unterricht durch den Klassenlehrer Herrn Löffler. In kleinen Gruppen kann der benötigte Quali-Stoff intensiver bearbeitet werden. In der Nachmittagsbetreuung ist Platz für Fragen und das Erledigen der Hausaufgaben. Das Herauskitzeln individueller Fähigkeiten steht ebenso im Fokus, wie das Stärken von Selbstbewusstsein.

An den beiden anderen Tagen schnuppern die Jugendlichen im Ganztagspraktikum in einen möglichen späteren Beruf. Hier können sie ihre Fähig- und Fertigkeiten testen, erproben, erweitern und wunschberufstechnisch ausbauen.

Wer im Praktikum überzeugt, kann mit den pädagogischen Fachkräften am Nachmittag eine aussagekräftige Bewerbung erstellen. Ziel der eCn-Klasse ist nicht nur die Vermittlung von sozialen Kompetenzen und schulischen Inhalten, sondern ebenso die Unterstützung für einen nahtlosen Übergang in das Berufsleben.

Das Projekt „eCn“ des evangelisch-lutherischen Dekanats Michelau wird getragen von der Gemeinde Michelau, dem Schulamt, der Regierung von Oberfranken, der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und der Bundesagentur für Arbeit. Die Gemeinde beispielsweise übernimmt die Zug- und Busfahrkarten der Teilnehmer/innen. So entstehen für die Eltern keine Kosten. Die Bundesagentur beteiligt sich ebenfalls finanziell und hilft mit Adressen von Ausbildungsbetrieben und zeigt bei Bedarf realistische Alternativen auf.

Durch die engmaschige Vernetzung der Träger des Projektes „extra Chance nutzen“ entsteht ein All-in-Paket, welches durch den Erfolg hervorsticht. Durchschnittlich 70 Prozent der ecN-Schüler*innen finden eine Arbeit oder Ausbildung. Kaum eine andere Alternative ist so vielversprechend.

Anfragen für dieses Projekt können landkreisweit gestellt werden. Für eine frühzeitige, unverbindliche Beratung steht für alle interessierten Schülerin/innen und deren Eltern die Leitung Frau Stahn gerne zur Verfügung.

Tel.: 0 95 71/ 8 96 98 88
E-Mail: ecn-klasse.michelau@elkb.de

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang