Ihr zuhause und wir hier! – So ist das Arbeiten mit wenig Kindern

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale

Arbeitsbeginn, die Tür öffnet sich, doch fast kein Kind zu sehen… In Zeiten von Corona müssen auch wir, die Mitarbeiter des Kinderhorts am Veitsberg, kreativ werden.

Wie können wir mit den Kindern und ihren Familien in Kontakt bleiben?
Wie lassen sich diese besonderen Hürden nehmen?

Und wie können wir ein bisschen die Zeit versüßen?

Nun, es gibt genug zu tun! Neben dem Aufräumen, Planen, all den bürokratischen Arbeiten und der Notbetreuung halten wir den Kontakt.

Wie wir das machen? Na so:

Es erschien beispielsweise ein Osterbeitrag im Gemeindeblättchen – mit einer Bastelanleitung für einen Osterhasen. Aber nur ein Zeitungsartikel? Nein, denn der Osterhase dachte natürlich dennoch an die Kinder und schickte ihnen „echte“ Osterpost.

Unser „HORT-SCHAUFENSTER“  bietet unseren Kindern die Möglichkeit zu sehen, wie wir im Moment arbeiten. Außerdem können so wichtige Informationen, Anregungen und Aufmunterungen weitergegeben werden. Auch die Kinder haben die Möglichkeit das Schaufenster mit zu gestalten. Dies geschieht unter anderem im Rahmen unseres Kreativwettbewerbs zum Thema „Gemeinsam sind wir stark!“. Die Einsendungen der Kinder stellen wir im Schaufenster aus.

„HORT-SCHAUFENSTER“
Die größte Freude bereitet uns jedoch unser Regenbogenzaun!

Hier hängen neben dem Regenbogen – der gerade jetzt für die Kinder zu einem wichtigen Symbol geworden ist – bunte Überraschungstüten. Darüber freuen sich nicht nur die Kinder, sondern auch wir, da wir ihnen aus den Fenstern zumindest einmal zuwinken können.

Natürlich hoffen wir darauf, Groß und Klein bald wieder bei bester Gesundheit hier begrüßen zu können!

Hort Ebensfeld

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2020

zum Seitenanfang