Kinderkonferenzen

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale
Hort Schney

Immer öfter kommen unsere Kinderkonferenzen zum Einsatz, bei denen Kinder lernen können, selbstbestimmt und selbstverantwortlich zu handeln. Sie lernen basisdemokra-tische Strukturen kennen und das Umgehen mit Mehrheiten und Minderheiten. Und natürlich auch Resilienz, denn das Aushalten von unerwünschten Ergebnissen ist ein Lernprozess. Nachdem wir anfänglich den Montag ausgewählt hatten, um über bestimmte Ereignisse oder Vorkommnisse zu sprechen, erarbeiten die Kinder nun ihr Ferienpro-gramm schon zum zweiten Mal fast ganz alleine. Aus bestimmten Vorschlägen, wurden dann konkrete Planungen. Die Teilnahme an den Kinderkonferenzen ist freiwillig, mit dem Resultat, dass so manche*r dann auch mit einem Ergebnis leben muss, das Andere festgelegt haben.

Bereits in den Faschingsferien wollten die Kinder gerne backen: Zunächst ging es um die Rezeptauswahl und das Schreiben des Einkaufszettels und dann mit der Einkaufsliste, Geldbeutel, Rucksäcken und Stofftaschen zum Einkaufen.

„Wo finden wir denn hier was?“, das war die große Frage als wir im Einkaufsmarkt angekommen waren. Einige Kinder hatten schon viel Erfahrung beim Einkaufen gesammelt und übernahmen hier gleich die Führung durch den Laden. Zum Schluss kontrollierten wir anhand der Einkaufsliste nochmal, dass uns auch wirklich nichts fehlt.

 

Ein Kind übernahm das Bezahlen an der Kasse und kontrollierte auch ganz genau das Wechselgeld und danach machten wir uns auf den Rückweg zum Hort.

Dort angekommen hieß es: Hände waschen und den Teig zubereiten. Anhand des Rezeptes wurden Zutaten abgewogen: Wer kennt die Zahlen (250g) und findet sie auf der Waage wieder? Beim Rühren und Einfüllen des Teiges wechselten sich die Kinder ab, ebenso wie bei der Verzierung. Es entstanden Marmormuffins, wie aus dem „Kochbuch“ und der Wunsch in den Osterferien wieder zu backen.

 

Und mit wie viel Freude und Motivation die Kinder gelernt haben: Demokratieverständnis, Resilienz, Mitbestimmung, Handlungsplanung, naturwissenschaftliche Vorgänge, Hygiene-maßnahmen, zahlreiche feinmotorische Fähigkeiten und Fertigkeiten (Schreiben, Schneiden, Rühren, Einfüllen, Verzieren, Pinseln…), Konzentration und Ausdauer, Verkehrserziehung und bestimmt noch ganz viele andere Dinge!

Und das in den Ferien!

 

Noch ein sehr bemerkenswertes Ergebnis unserer Kinderkonferenzen erreicht uns dann  so am Rande, von Kindern, die daran nicht teilnehmen wollen, weil diese Konferenzen so langweilig sind:

Als beim Fußballspielen ein Hochschuss den Ball wieder einmal zum Nachbarn fliegen ließ, und deshalb kein Fußballspiel mehr möglich war, passierte Folgendes: Um seinem Wunsch Nachdruck zu verleihen, einen Ersatzball zu bekommen fragte ein Junge: „Wann ist wieder Kinderkonferenz?“. Da er merkte, dass sein Anliegen aber möglichst schnell geklärt werden müsse und keinen Aufschub duldete, besorgte er sich Stift und Papier und sammelte auf dem Pausenhof Unterschriften der anderen Kinder, um eine Mehrheit zu belegen… Wenn das nicht ein großer Schritt in Richtung Partizipation und gelebte Demokratie ist…

 

 

Susanne Franzen               Christina Jäger

Hortleitung                            Erzieherin    

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2021

zum Seitenanfang