Klinikseelsorge

Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Die Klinikseelsorger am Regiomed - Klinikum Lichtenfels, Pfarrerin Sabine Schmid-Hagen und Pastoralreferent Peter Lachner weisen darauf hin, dass derzeit Seelsorgebesuche nur in Notfällen erlaubt sind.

Ab sofort bieten sie stattdessen eine nichtöffentliche ökumenische Abendandacht an: „Ein Quantum Trost – Tröstliches zur Abendstunde“, die über den Hauskanal 111 aus der Klinikkapelle in alle Krankenzimmern übertragen wird.

Sie findet von Montag bis Freitag jeweils um 18.00 Uhr statt und soll mit Liedern, Texten, Gebeten und dem „Witz des Tages“ helfen, die schwierige Zeit besser zu überstehen und in einer Zeit des Abstandnehmens den Zusammenhalt zu stärken.

Der Dank und Applaus für die Mitarbeitenden des Krankenhauses ist ebenso Teil der Andacht. In ökumenischer Verbundenheit werden auch die nichtöffentlichen Wortgottesdienste am Sonntag um 8.30 Uhr gehalten. Wer Angehörige im Krankenhaus hat, möge diese Informationen bitte (telefonisch) weitergeben.

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2020

zum Seitenanfang