„Sehnsuchtsort Heimat“

Von Kreuzschnabel - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31380706
Von Kreuzschnabel - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31380706

In zwei Gottesdiensten und zwei Gesprächsabenden in der Schön Klinik Bad Staffelstein, Am Kurpark 11, lädt Pfarrer Harald Wildfeuer ein, zu entdecken, was der wieder in aller Munde seiende Begriff „Heimat“ für uns religiös wie gesellschaftlich bedeutet.

Freitag, 10. August | 17.00 – 17.45 Uhr | Gottesdienst:
„Geh in ein Land, das ich dir zeigen werde!“ - Aufbrechen und liebgewonne Gewohnheiten verlassen.

Donnerstag, 16. August | 19.00 – 20.30 Uhr | Gesprächsabend:
„Fremd sein “
- Jeder Mensch ist fast überall auf der Welt ein Fremder.

Freitag, 24. August | 17.00 – 17.45 Uhr | Gottesdienst:
„Heimkommen“ - Zuhause sein bei Gott ist die uralte Sehnsucht der Religionen.

Mittwoch, 29. August | 19.00 – 20.30 Uhr | Gesprächsabend:
„Geborgen leben “
- in der globalisierten Welt?

Ist Heimat das, woher wir kommen, oder das, wohin wir wollen? Noch vor wenigen Jahren, war „Heimat“ ein verstaubtes Wort, unmöglich, verstaubt, deutschnational, spießig. Auf einmal aber gibt es eine neue Sehnsucht nach Heimat, nach festem Boden unter den Füßen. Was ist Heimat? Wer gehört dazu? Was treibt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen? Wie verändern sich Menschen, die schon lange an einem Ort gelebt haben, wenn Fremde ihre neuen Nachbarn werden? Und wer bestimmt eigentlich, was Heimat ist?

Freitag, 10. August | 17.00 – 17.45 Uhr | Gottesdienst:
„Geh in ein Land, das ich dir zeigen werde!“ - Aufbrechen und liebgewonne Gewohnheiten verlassen.
Abraham hört Gottes Ruf und verlässt seine Heimat. Auch wir müssen immer wieder aufbrechen aus unseren gewohnten Lebensweisen und liebgewonnen Gewohnheiten. Gut, wenn uns Gottes Verheißung dabei begleitet.

Donnerstag, 16. August | 19.00 – 20.30 Uhr | Gesprächsabend:
„Fremd sein “
- Jeder Mensch ist fast überall auf der Welt ein Fremder.
Die Fremden erinnern uns daran: Jeder Mensch ist fast überall auf der Welt ein Fremder. Wir sind angewiesen darauf, dass uns andere Menschen offen und unterstützend begegnen. Allein gelassen kommen wir nicht sehr weit.

Freitag, 24. August | 17.00 – 17.45 Uhr | Gottesdienst:
„Heimkommen“ - Zuhause sein bei Gott ist die uralte Sehnsucht der Religionen.
Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen, sagt Jesus. Zuhause sein bei Gott ist die uralte Sehnsucht der Religionen. Doch wie sieht das aus - bei uns und bei anderen?

Mittwoch, 29. August | 19.00 – 20.30 Uhr | Gesprächsabend:
„Geborgen leben “
- in der globalisierten Welt?
Heimat bedeutet für viele Geborgenheit. In der globalisierten Welt fühlen sich immer mehr Menschen unbeheimatet und ungeborgen. Wie erleben wir das? Was kann unserem Leben Halt und Geborgenheit geben?

Die Gottesdienste und Gesprächsabende finden alle statt im Konferenz- und Gottesdienstraum im Erdgeschoss der Schön Klinik, Am Kurpark 11.

Im Anschluss an die Gottesdienste und Gesprächsabende besteht immer die Möglichkeit zu einem kurzen Gespräch mit Kur- und Urlauberseelsorger Pfarrer Wildfeuer. Gerne können wir auch einen gesonderten Gesprächstermin vereinbaren.

Informationen: Pfarrer Wildfeuer, Tel.: 09573-266001.

Bild: Von Kreuzschnabel - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31380706

Dokumente und Medien: 

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2018

zum Seitenanfang