SoliDeo-Nadel für Dorothea Lintzmeyer

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale

In der St. Maria-Kirche in Schney ist am Kantate-Sonntag Dorothea Lintzmeyer mit dem Solideo-Kirchenmusikpreis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) ausgezeichnet worden.

Pfarrerin Tanja Vincent hieß die Preisträgerin mit Ehemann, die vielfältig musikalisch Aktiven sowie Dekanin Stefanie Ott-Frühwald und Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann willkommen, die die Übergabe der Solideo-Nadel vornahmen. Auch die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde wurden im Rahmen des auf das Thema Kirchenmusik abgestimmten Gottesdienstes herzlich begrüßt.

Im Rahmen der Verleihung stellte Dekanin Ott-Frühwald zunächst den Hintergrund des Preises dar: Die Solideo-Nadel werde jährlich in den Dekanatsbezirken jeweils eines der sechs Kirchenkreise der ELKB vergeben. 2021 sei dies der Kirchenkreis Bayreuth, zu dem der Dekanatsbezirk Michelau gehört. Sie verlas auch die von Oberkirchenrat Michael ausgestellte Urkunde.

KMD Bormann, der als Dekanatskantor auch für die Begleitung von Neben- und Ehrenamtlichen im Bereich Kirchenmusik des Dekanatsbezirks Michelau verantwortlich ist, würdigte das vielfältige jahrzehntelange und breitgefächerte Engagement von Dorothea Lintzmeyer: Als Organistin begleitet sie auch noch in ihrem 80. Lebensjahr viele Gottesdienste, aber auch Trauungen und Trauerfeiern in den Kirchengemeinden des Dekanatsbezirks. Gleich mehrere Kirchenchöre singen unter ihrer Leitung. Auch für das Blockflötenensemble des Evangelischen Bildungswerkes hatte Dorothea Lintzmeyer seit vielen Jahren die Leitung inne. Zudem wirkt sie selbst als Sängerin ehrenamtlich in verschiedenen Chören mit - auch wenn das corona-bedingt ja seit Monaten nicht möglich sei.

Dorothea Lintzmeyer

Die Preisträgerin selbst zeigte sich in gewohnt bescheidener Weise berührt von der Auszeichnung: Sie freue sich - aber „Das hätte es nicht gebraucht!“ Im besten Sinne des Titels also dürfe sie diese Nadel tragen, gab Dekanin Ott-Frühwald Dorothea Lintzmeyer mit auf den Weg: „Allein zur Ehre Gottes“ laute schließlich die Übersetzung von „Soli Deo Gloria“,

Auch durch Beate Bauer vom Kirchenvorstand Buch a. F. sowie Martina Wegner vom Blockflötenensemble des EBW erhielt Dorothea Lintzmeyer Grußworte und Präsente, die mit einem warmen Dank für ihre Tätigkeit verbunden waren.

Gerahmt wurde die Preisverleihung vom Blockflötenensemble des EBW sowie einer Auswahl des Kirchenchores. So erklang trotz des derzeit nötigen Verzichts auf Gemeindegesang das Lob Gottes in vielfältiger Weise.

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2021

zum Seitenanfang