„Tragt in die Welt nun ein Licht!“ – Segnung der Ev. Dekanatsjugendkammer Michelau

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale
Die neu gewählte Dekanatsjugendkammer: v.l.:Linda Zuber, Saskia Nauer, Paul Vincent, Jakob Eisentraut, David Holland, Marie Wölkert, Lucia Herold. Steffen Keilhold fehlt auf dem Bild.
Die neu gewählte Dekanatsjugendkammer: v.l.:Linda Zuber, Saskia Nauer, Paul Vincent, Jakob Eisentraut, David Holland, Marie Wölkert, Lucia Herold. Steffen Keilhold fehlt auf dem Bild.

Am Lucia-Tag, dem 13.12.2020, kam die Ev. Dekanatsjugendkammer in der Burgkunstädter Christuskirche zusammen, um sich für ihr ehrenamtliches Engagement segnen zu lassen.

Aufgrund der Coronapandemie war diese Andacht bereits der dritte Anlauf für die Segnung der Dekanatsjugendkammer, die bereits seit Februar im Amt ist. Diese Amtszeit ist herausfordernd und nicht immer liegen die Entscheidungen hell und klar vor einem. Schon die konstituierende Sitzung fiel in den ersten Lockdown, Entscheidungen für Veranstaltungen mussten getroffen und gleichzeitig ein Gefühl für diese neuen Aufgaben entwickelt werden. Noch dazu steht der Landesstellenplan mit seiner Vielschichtigkeit und dem Bedarf besonnenen Handelns an. Auf die Ehrenamtlichen wartet eine zweijährige Amtszeit, die schon ohne Corona genug Herausforderungen bereitgehalten hätte.

In einer solchen Zeit des Umbruchs und der Entscheidungsfindung ist der Wunsch nach Gottes Segen und seinem Licht besonders groß, und so waren alle froh, dass die Andacht, wenn auch im kleinen Rahmen, stattfinden konnte.
Frau Dekanin Ott-Frühwald nahm den Lucia-Tag zum Anlass, über das Licht der Hoffnung in so dunklen Zeiten zu predigen und ermutigte die Mitglieder der Dekanatsjugendkammer, nicht aufzugeben, sondern, wie sie es schon in den letzten Wochen und Monaten getan haben, immer wieder von der Hoffnung auf Christus zu erzählen und so das Hoffnungslicht in die Welt zu tragen.

Möge dieses Hoffnungslicht durch die ganze Amtszeit der neuen Dekanatsjugendkammer strahlen und Gottes Segen ihr Tun und Lassen führen und leiten.

Dekanin Ott-Frühwald konnte leider die Andacht nicht persönlich halten, wurde aber durch den Dekanatsjugendpfarrer Helmuth Bautz vertreten. Mit der musikalischen Untermalung durch Dekanatsjugendreferent Reiner Babucke wurde die Andacht zu einer würdigen und schönen Segnung, an die die Dekanatsjugendkammer noch gerne zurückdenken wird und Kraft für ihre Amtszeit ziehen kann.

Foto: Marco Schindler
Text: Judith Bär

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2021

zum Seitenanfang