Wenn Kinder zu Schatzsuchern werden

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale

Kinderfreizeit der Evangelischen Dekanatsjugend

Bei der Freizeit der Evangelischen Dekanatsjugend vom 9. – 11. Juli wurden 24 Kinder im Christian-Keyßer-Haus, in Schwarzenbach zu Schatzsuchern. Unter der Leitung der Dekanatsjugendreferenten Reiner Babucke und Erich Gahnz sowie vier ausgebildeten Betreuern sollten sie erfahren, wie schön und wertvoll Natur und Schöpfung sind und wie wichtig es ist diese zu erhalten. Getestet und in festen Kleingruppen durfte man draußen auch die Masken abnehmen.

Und da gab es eine Menge zu entdecken. Bei einer Nachtwanderung wurden die Geräusche der Nacht plötzlich ganz neu erfahren. Die Kinder erfuhren, dass man ohne Taschenlampe im Dunkeln durch das Restlicht eigentlich mehr sehen kann. Sie nahmen Gerüche wahr und ertasteten verschiedene Bäume und Blätter. Noch mehr zu entdecken gab es am folgenden Tag. Ausgestattet mit Schatzkisten, Becherlupen, Papier und Stiften wurden die Kinder zu Naturforschern und so manches Insekt wurde genau unter die Lupe genommen. Am Ende hatte jedes Kind eine volle Schatzkiste, teilweise mit kleinen Mooslandschaften, teilweise mit Blättern und Blumen, oder mit Bildern von Insekten.

Der Nachmittag wurde kreativ gestaltet. Jede Kleingruppe suchte sich eine Basis und baute dort mit Naturmaterialien eine eigene Burg, ein Schneckenhotel, eine Seilbahn für Käfer, oder einen Unterstand für schlechtes Wetter. Es wurden Webrahmen erstellt, die mit Naturmaterialien gefüllt wurden oder Pfeil und Bogen geschnitzt. Die anderen Gruppen spendeten reichlich Applaus und die Mitarbeitern machten Fotos von den Kunstwerken. Natürlich endete der Tag an einem Lagerfeuer mit einem Märchen vom großen Schatz und Liedern am Lagerfeuer.
Am Sonntag gab es eine Andacht mit der biblischen Geschichte vom Schatz im Acker und die Kinder wurden ermutigt, einen Schatz im Himmel zu haben, den ihnen keiner wegnehmen konnte. Gott, der Schöpfer all dieser Schönheit der Erde und der Sterne wurde den Kindern als der größte Schatz vorgestellt. Leider regnete es an diesem Tag und das geplante Geländespiel musste durch eine Filmvorführung ersetzt werden. Hier ging es darum, dass ein Junge seinen Stolz aufgab für seine Freunde und Familie und damit seinen Lebensweg fand. Müde und voller neuer Eindrücke fuhren die Kinder heim und hatten sicher eine Menge zu erzählen, welche Schätze sie entdeckt hatten.

 

 

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2021

zum Seitenanfang