Willkommenstag für neue Mitarbeitende in Kirche

Willkommenstag Michelau Foto: Joachim Wegner
Willkommenstag Michelau Foto: Joachim Wegner

Premiere im Dekanat Michelau

Manche der Teilnehmenden sind erst ganz kurz am neuen Arbeitsplatz angekommen, manche bereits vor einigen Monaten, weil sie schon seit Anfang des Jahres an der neuen Stelle begonnen haben. Alle waren eingeladen zum ersten Willkommenstag für neue Mitarbeitende im Evangelisch-Lutherischen Dekanat Michelau.

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in einer Kirchengemeinde, einer kirchlichen Einrichtung oder einem der vielfältigen Aufgabenfelder des Dekanats. Die Willkommenstage sind durch Beschluss der Arbeitsrechtlichen Kommission für alle „Neuen“ in Kirche und Diakonie in ganz Bayern verpflichtend, unabhängig von Beruf, Arbeitsfeld und Religionszugehörigkeit.

Durch dieses Angebot sollen sie gut in ihre Tätigkeit hineinfinden und mehr über ihren neuen Dienstgeber erfahren: Unter der Leitung von Joachim Wegner vom Evangelischen Bildungswerk und Pfarrer Helmuth Bautz erfuhren 22 Teilnehmende nun im Martin-Luther-Gemeindezentrum in Michelau, wie sich Kirche und Diakonie selbst verstehen, worauf sie sich gründen, was sie bewegt und leitet.

Sie waren eingeladen, ihre Vorstellungen ihre Erfahrungen mit Kirche ins Gespräch zu bringen. Dies galt in gleicher Weise für diejenigen, die sich als evangelische Christen verstehen, ebenso wie Zugehörige anderer ACK- Religionen und auch Muslimen bzw. denjenigen, die sich von Kirche entfernt haben.

Der Tag wurde durch Joachim Wegner und Helmuth Bautz für die Teilnehmenden kurzweilig und ganzheitlich gestaltet: Eine bunte Mischung aus Kennenlernen, Informationen, Austausch und spirituellen Impulsen, bei der auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam. Viel Freude hatten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als es darum ging, teamorientiert zu lernen.

Dazu griffen die Veranstalter zu Materialien aus ihrer reichhaltigen Methodenkiste wie beispielsweise die Pipeline. Die Gruppe erhielt die Aufgabe, eine Kugel über eine bestimmte Strecke hinweg durch das Gemeindezentrum nur mit Hilfe von halbierten Kunststoffröhren zu transportieren, ohne sie zu berühren. Diese nicht immer einfache Aufgabe gelang nur, weil alle mitarbeiteten.

Schnell wurde deutlich, wie wichtig gute Absprachen, das Weitergeben von Informationen und das Engagement aller Teilnehmenden sind. Das pfiffige Lernprojekt mit viel Action gefiel allen besonders gut und endete in einer Auswertung, wobei Koordination, Kooperation und Kommunikationsfluss thematisiert wurden.

In gleicher Weise kam auch der Tower of Power zum Einsatz, bei dem Turm aus Holzblöcken allein mit Hilfe eines an Seilen befestigten Krans zu bauen ist.

„Wie wollen wir miteinander sprechen?“
„Was ist uns in der Zusammenarbeit wichtig?“
Diese und weitere Fragen wollen dabei gemeinsam beantwortet werden.

Und alsbald kamen die Teilnehmenden zu der Erkenntnis, dass die Antworten auf diese Fragen der Schlüssel zu einem guten Team sind und auch auf die kirchlichen Arbeitsgebiete übertragen werden müssen.

Ich habe das Bild der evangelischen Kirche erstmals verstanden“
„Das Leitbild der Kirche ist klarer“
und „Der Willkommenstag hilft beim Hineinfinden“

lauten einige der durchgehend zufriedenen Stimmen der Teilnehmenden bei der Auswertungsrunde zum Ende der Veranstaltung.

Willkommenstag in Michelau Foto: Joachim WegnerWillkommenstag in Michelau Foto: Joachim WegnerWillkommenstag in Michelau Foto: Joachim WegnerWillkommenstag in Michelau Foto: Joachim WegnerWillkommenstag in Michelau Foto: Joachim Wegner

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2018

zum Seitenanfang