Bildungswerk (EBW)

KOBE Ad Nxt Men's Basketball Shoe, 484 500 New Year Special Nike KOBE Adidas EP Men's BASKETBALL-SHOES Active and passionate nikesportscheap4sale

Wir sind für Sie da

Adresse: 

Evangelisches Bildungswerk Kronach-Ludwigsstadt-Michelau
Balthasar-Neumann-Str. 4
96231 Bad Staffelstein

Telefon 09573 33 17 378
Fax 09573 33 18 600
 

E-Mail: 

Das EBW stellt sich vor

Das Evangelische Bildungswerk hat die rechtliche Form eines Vereins und ist ein selbständiges Werk der Kirche.

Getragen wird es von den Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden in den Dekanatsbezirken Kronach-Ludwigsstadt und Michelau.

Das EBW K-L-M ist ein vom Staat anerkannter freier Träger der Erwachsenbildung und hat am öffentlichen Bildungswesen teil.

Aktuelle Berichte

Gründung der Evang. Erwachsenenbildung Oberfranken/West

Der Vorstand der Evangelischen Erwachsenenbildung
Der Vorstand der Evangelischen Erwachsenenbildung

Mit der Fusion der Evangelischen Bildungswerke Bamberg, Coburg und Kronach-Ludwigsstadt-Michelau hat die evangelisch-lutherische Kirche ein neues Kapitel ihrer Bildungsarbeit aufgeschlagen. Dem neu gegründeten Verein „Evangelische Erwachsenenbildung Oberfranken West e.V.“ gehören 127 Mitgliedseinrichtungen, vorwiegend die evangelischen Kirchengemeinden in den Dekanaten Bamberg, Coburg, Kronach-Ludwigsstadt und Michelau, die Dekanatsbezirke sowie einige persönliche Mitglieder an. Die zentrale Geschäftsstelle des Verbandes befindet sich in Bad Staffelstein. In der ersten Mitgliederversammlung in der Martin-Luther-Kirche in Lichtenfels wurde Dekan Andreas Kleefeld zum Vorsitzenden sowie Prof. Dr. Martin Messingschlager aus Bamberg, Sebastian Stamm aus Coburg und Vera Schüler-Reiß aus Kronach zu gleichberechtigten Stellvertretern gewählt.

 

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht ...” - Wort des Bischofs zur Corona-Situation

Dr. Heinrich Bedford-Strohm - Landesbischof
Dr. Heinrich Bedford-Strohm - Landesbischof

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit” (2.Timotheus 1,7). Liebe und Besonnenheit – was heißt das für unser Handeln gegen die Ausbreitung des Corona-Virus?

Viele von uns müssen gegenwärtig schwierige und teilweise schmerzliche Entscheidungen treffen. Welche Veranstaltungen können stattfinden? Welche müssen wir absagen? Wieviel Vorsicht ist in unseren persönlichen Beziehungen im Umgang mit andren Menschen geboten? Können wir überhaupt noch jemanden körperlich berühren? Und gerade wenn es auch um andere Menschen geht: Wie können wir das richtige Maß zwischen zuversichtlicher Gelassenheit und Leichtsinn finden?

Sie haben es vermutlich in der Presse gelesen: wir haben die konstituierende Tagung der neuen Landessynode vom 22.-26. März in Bayreuth schweren Herzens bis auf Weiteres verschoben. Mit dieser Entscheidung beteiligen wir uns an den allgemeinen Präventionsbemühungen gegen die weitere Verbreitung des Corona-Virus. Auch andere kirchliche Veranstaltungen und große Gottesdienste müssen abgesagt werden. Auch bei Ihnen in den Gemeinden werden die damit verbundenen schwierigen Abwägungen zu treffen sein.

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2021

zum Seitenanfang