Mitwitz

Über unsere Gemeinde

Jakobskirche in Mitwitz

Über unsere Gemeinde:

Der Kirchengemeinde Mitwitz gehören ca. 1550 Gemeindemitglieder in Mitwitz und den Ortsteilen Burgstall, Kaltenbrunn, Bächlein, Neundorf, Schwärzdorf und Häusles an.

Seit der Reformationszeit ist Mitwitz – bis auf kurze Unterbrechungen im 30-jährigen Krieg – evangelisch.

Die Jakobskirche steht an erhöhter Stelle in der Gemeinde. Sie wurde schon in vorreformatorischer Zeit gebaut, im 16. und 17. Jahrhundert dann mehrfach umgebaut und erweitert. Bis heute bildet sie das  Zentrum der Gemeinde.

Direkt daran angebaut ist das Gemeindehaus, die „alte Schule“, wo sich die verschiedenen Gruppen der Gemeinde treffen.

Blick zum Altar der Jakobskirche in Mitwitz

Gottesdienste:

Sonntags um 09.30 Uhr Hauptgottesdienst
(am 1. Sonntag im Monat und an Festtagen
mit Feier des Heiligen Abendmahls)

Sonntag um 9.30 Uhr Kindergottesdienst.

 

Aktuelle Berichte

Keine neue Steuer, nur ein neues Verfahren

Auf Kapitalerträge wird schon immer Kirchensteuer erhoben.
Auf Kapitalerträge wird schon immer Kirchensteuer erhoben.

Banken und Versicherungen informieren ihre Kunden derzeit über ein vereinfachtes Verfahren für die Erhebung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge. Dies hat bei einigen Kirchenmitgliedern zu Verunsicherung - und leider sogar zu Kirchenaustritten - geführt. Dabei handelt es sich hierbei um keine neue Steuer.

Die wichtigsten Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

•    Es handelt sich um keine neue Steuer, auch nicht um eine Steuererhöhung, sondern lediglich um ein neues Einzugsverfahren.
•    Die Kirchensteuer beträgt weiterhin 8 % der staatlichen Steuer.
•    Die Steuerfreibeträge bleiben gleich: Bei Erträgen unter 801,00 € (für Ledige) und 1.602,00 € (für Verheiratete) muss man weder Steuer noch Kirchensteuer zahlen.
•    Durch die pauschale Abgeltungssteuer ist die Kirchensteuer in den meisten Fällen sogar gesunken.

Ein dreifaches Ja zum Glauben

Vier Pfarrer aus dem Dekanat Michelau feierten ihr Ordinationsjubiläum. Dekan Johannes Grünwald (Mitte) gratulierte Ralph-Peter Zettler, Roland Höhr, Burkhard Sachs und Rudolf Ranzenberger (von links).
Vier Pfarrer aus dem Dekanat Michelau feierten ihr Ordinationsjubiläum. Dekan Johannes Grünwald (Mitte) gratulierte Ralph-Peter Zettler, Roland Höhr, Burkhard Sachs und Rudolf Ranzenberger (von links).

Michelau. Vier Pfarrer begingen am Samstag, 8. November 2014, ihr Ordinationsjubiläum. Bei einem Gottesdienst zu Beginn der Herbstsynode in der Johanneskirche in Michelau gratulierte Dekan Johannes Grünwald seinen Mitbrüdern Roland Höhr (Michelau) und Burkhard Sachs (Mitwitz) zur 10-jährigen Wiederkehr ihrer Ordination, Pfarrer Ralph-Peter Zettler (Lichtenfels) zum 25-jährigen Jubiläum und Pfarrer Rudolf Ranzenberger (Burgkunstadt) zum 40. Ordinationsgedächtnis. "In der Ordination drücke sich ein dreifaches Ja aus", betonte Grünwald.

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

Krabbelgruppe
Treffpunkt fr Eltern mit Kleinkindern

Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz
Kirchenchorprobe
Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz
Posaunenchorprobe
Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz
Kindergottesdienst
Mitwitz: Jakobskirche Mitwitz
Sonntagsgottesdienst
Mitwitz: Jakobskirche Mitwitz
Jungblsergruppe
Posaunenchorgruppe fr Kinder

Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz
Gospelchorprobe
Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz
Krabbelgruppe
Treffpunkt fr Eltern mit Kleinkindern

Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz
Kirchenchorprobe
Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz
Posaunenchorprobe
Mitwitz: Evang. Gemeindehaus Mitwitz

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang