Schney

Über unsere Gemeinde

St.-Maria-Kirche in Schney

Über unsere Gemeinde:

Die Kirchengemeinde Schney liegt in der Mitte des Dekanatsbezirks Michelau. Die Ortschaft ist Teil der Stadt Lichtenfels. Zu unserer Kirchengemeinde gehören etwa 1240 Gemeindeglieder.

Im historischen Ortskern Schneys befindet sich direkt neben dem Schloss die Kirche St. Maria.
Die um das Jahr 1840 entstandene Kirche besticht durch ihre wunderschönen Deckenmalereien und dem Grafenstand, in dem einst die Schlossherren dem Gottesdienst beiwohnten.

Gemeindehaus Lichtblick in Schney

Im Jahr 2007 wurde das Gemeindehaus Lichtblick eingeweiht. Drei Jahrzehnte hat die Gemeinde darauf hingearbeitet und freut sich jetzt darüber, so ein schönes Haus zu haben.

Im Gemeindehaus treffen sich unsere Gruppen und Kreise.

Hier finden im Winter (besonders im Januar und Februar) die Gottesdienste statt.

In den Jugendräumen im Keller ist Kindergottesdienst, Präparanden- und Konfirmandenkurs, Krabbelgruppe.

Vermietet wird das Haus z.B. für VHS-Kurse und für eine Gruppe der Diakonie, aber auch für private Feiern. Anfragen dafür stellen Sie bitte an das Pfarramt.

Friedhofskirche in Schney

In der kleinen Friedhofskirche finden die Trauerfeiern einen würdigen Rahmen. 

 

Unsere Kita "Haus Löwenzahn"

Blick in den großen Kita-Garten

In der Evang. Kindertagesstätte "Haus Löwenzahn" gibt es insgesamt drei Gruppen - zwei für Kindergartenkinder und eine für Krippenkinder.

Nach der Generalsanierung 2016 heißt unser Team Sie in unseren hellen und freundlichen Räumen willkommen.

Detaillierte Info zur Kindertagesstätte finden Sie auf dessen Homepage unter:

www.kindergarten-loewenzahn.de

Pfarramt und Pfarrhaus in Schney

Ebenfalls im historischen Ensemble Schneys liegt das Pfarrhaus aus dem Jahr 1680, indem auch ein kleiner Gemeinderaum untergebracht ist.

Kirchenschiff der St.-Maria-Kirche in Schney

Gottesdienste:

Die Gottesdienste finden jeden Sonntag um 09.00 Uhr statt. Jede Woche singt der Cantorei-Chor dabei die Liturgie.

Meist am 1. Sonntag im Monat feiern wir im Gottesdienst das Abendmahl.

In unserer Gemeinde finden auch eine Reihe besonderer Gottesdienste statt, z.B. mit der Kindertagesstätte Löwenzahn, dem Hort Regenbogen, mit den Konfirmanden und der Band sowie weitere familienfreundliche Gottesdienste für Groß und Klein an Ostersonntag und am Heiligen Abend.    

   

Treffen des Frauenkreises

Gruppen unserer Gemeinde

Frauenkreis:

Monatlich trifft sich der Frauenkreis um 14.30 Uhr. Hier gibt es nach einer kurzen Andacht Kaffee und Kuchen. Ein Thema wird mit einem Vortrag vorgestellt und Anregung zum weiteren Gespräch gegeben, oder wir spielen und rätseln, singen oder reden miteinander.

Der Cantorei-Chor

Cantorei-Chor:

14-tägig am Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr probt der Cantorei-Chor unter der Leitung von Frau Dorothea Lintzmeyer, meist modernere Kirchenlieder. Mehrmals im Jahr singt der Chor neben der Liturgie auch Lieder für die Gemeinde, manchmal auch bei Taufen und Hochzeiten.

 

"K.i.A." . Kinderkirche in Aktion

4 - 6 Mal im Jahr laden wir Kinder zwischen 5 und 10 Jahren an einem Samstagnachmittag zur "K.i.A." ein. Gemeinsam erkunden wir besondere Orte, wie z.B. einen Bauernhof, die Korbflechterei o.ä., hören eine biblische Geschichte, singen, spielen, basteln, essen und lachen miteinander. Das macht allen Spaß!

Schau doch das nächste Mal selber vorbei - die Termine findet ihr im Gemeindebrief und auf der Homepage unten bei den Gemeindeterminen.

Am Buß-und Bettag gibt es am Vormittag einen Kinderbibeltag, bei dem wir Zeit für ein Thema, Frühstück, Spiele, Basteln und noch mehr haben.

 

Kirchenvorstand:

Der Kirchenvorstand trifft sich monatlich, um die Kirchengemeinde zu leiten, d.h. Dinge und Entwicklungen zu beraten und zu beschließen oder Ideen umzusetzen. Es geht oft darum, die Gebäude - wie Kirche, Gemeindehaus, Friedhofskirche, Kindertagesstätte und Pfarrhaus - im Blick zu behalten. Auch über die Arbeit in der Kindertagesstätte Löwenzahn wird hier entschieden. Anregungen aus der Kirchengemeinde greifen wir gerne auf.

   

Aktuelle Berichte

Tag 2 im Eastern District

Unsere Delegation ist mittlerweisele den zweiten Tag im Partnerdekanat unterwegs.

Veronika und Frieder Flierl, Thomas Kraftzyk, Pfarrer Heinz Geyer (in Vertretung für Pfarrer Neeb) (alle Burgkunstadt), Waltraut leppert (Zapfendorf), Heiko Geuß (Tambach) Bettina Knauth (Heilgersdorf) haben bereits die Liberty School, deren Dach wir finanziert haben (Kollekte am Dekanatskirchentag) und die Krankenstation besucht.

„Ihr habt meiner Tochter Zukunft geschenkt!“- Asante sana!

Große Freude - ein neuer Rucksack
Große Freude - ein neuer Rucksack

In gebrochenem Englisch und Tränen in den Augen bedankt sich Elireema Nassari für den lila Schulrucksack, den ihre Tochter Joy stolz auf dem Rücken trägt.

Damit sei bei Elireema das eigentliche Ziel der Schulrucksackaktion erreicht, sagt Dekanatsmissonspfarrer Andreas Neeb aus Gemünda. Die Grundausstattung an Schulmaterial, die alle Erstklasskinder im Partnerdekanat zusammen mit einem lila Rucksack geschenkt bekommen, solle den Eltern der Erstklasskinder als Anreiz dienen.

„Ich weiß noch gut, wie stolz ich war, als meine Kinder erste Worte und Zahlen in ihre Schulhefte schrieben“, sagt der Vater von zwei inzwischen erwachsenen Kindern.

Dann fügt er hinzu: „Ich möchte, dass die Eltern in unserem Partnerdekanat den gleichen Stolz empfinden. Denn wer so fühlt, wird seinem Kind neues Schulmaterial kaufen, wenn die Hefte aus unseren Schulrucksäcken längst vollgeschrieben sind.“

Bildung, so ist man im Partnerkomitee des Evang.-Luth. Dekanats Michelau überzeugt, ist die nachhaltigste Form von Entwicklungshilfe. Auch trägt eine gute Bildung dazu bei, Menschen in ihrem eigenen Land eine Zukunft zu schaffen. So bekämpft Bildungsarbeit auch Fluchtursachen.

Daher gehört Bildungsförderung zu den drei wesentlichen Arbeitsbereichen in der Partnerschaft zwischen dem Dekanat Michelau und dem Ost-Dekanat der Meru Diözese im Norden von Tansania.

Jährlich werden im Partnerdekanat etwa 1500 Kinder eingeschult. Die Schulrucksackaktion soll den Kindern den Start ins Schulleben erleichtern.

Alle Kinder freuen sich über die neuen Rucksäcke
Ein Schulrucksack enthält neben einer Grundausstattung an Schulmaterial (Hefte, Bleistifte, Lineal, Spitzer und Radierer) auch ein Essgeschirr, was den Kindern die Teilnahme an der Schulverpflegung ermöglicht.

Für 18 Euro kann ein Schulrucksack über jede Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde des Dekanatsbezirks Michelau erstanden werden. Das Dekanat sorgt für den Transport nach Tansania. Auch Schulen und andere Einrichtungen beteiligen sich an der Aktion. Seit mehreren Jahren packen die Logistik-Klassen der Staatlichen Berufsschule Lichtenfels einen Großteil der Schulrucksäcke zum Transport nach Tansania und führen gleichzeitig eine Spendenaktion in allen Klassen ihrer Schule durch. Die Schulrucksäcke werden dann Mitte Januar nach Tansania geflogen und dort an die Erstklasskinder im Partnerdekanat verteilt.
 

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

Bibelkreis Frau Mischke
Lichtenfels-Schney: Gemeindehaus Lichtblick
Gottesdienst Pfrin. Tanja Vincent
Lichtenfels-Schney: Evang. Luth. Kirche St. Maria
Familiengottesdienst mit der Kita "Haus Lwenzahn" Pfrin. Tanja Vincent
Lichtenfels-Schney: Evang. Luth. Kirche St. Maria
Bibelkreis Frau Mischke
Lichtenfels-Schney: Gemeindehaus Lichtblick
Gottesdienst Pfrin. Tanja Vincent
Lichtenfels-Schney: Evang. Luth. Kirche St. Maria
Gottesdienst Pfrin. Tanja Vincent
Lichtenfels-Schney: Evang. Luth. Kirche St. Maria

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang