Strössendorf / Altenkunstadt

Wir sind für Sie da

Pfarrer Christian Brecheis
Pfarrer Christian Brecheis

Adresse: 

Dr.-Martin-Luther-Str. 6
96264 Altenkunstadt

Tel.:  0 95 72 - 92 80
Fax.: 0 95 72 - 60 35 62

E-Mail: 

Über unsere Gemeinde

St.-Katharina-Kirche in Strössendorf

Über unsere Gemeinde:

Die Kirchengemeinde hat ihren Ursprung im idyllisch am Oberlauf des Main gelegenen Dorfes Strössendorf. Dicht neben der Kirche steht das Schloss auf einer steilen Anhöhe, von der aus eine Furt über den Main kontrolliert wurde.
In der Zeit der Gegenreformation widersetzten sich die Strössendorfer Barone dem Druck zur Rekatholisierung und sorgten so dafür, dass Strössendorf mit den Orten Weidnitz und Neuses dem evangelischen Glauben treu blieben.
Erst Mitte des 19. Jahrhunderts konnten die ersten Evangelischen in den Orten Burgkunstadt und Altenkunstadt Fuß fassen. Insbesondere seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts nahm der evangelische Bevölkerungsanteil in Burgkunstadt und Altenkunstadt sprunghaft zu.
So wurde die Gemeinde Strössendorf zur Mutter zweier Kirchenneubauten.
Im Jahr 1934 wurde Burgkunstadt nach dem Bau der Christuskirche in die Selbstständigkeit entlassen.

Altar St.-Katharina-Kirche in Strössendorf

Einen weiteren Wachstumsschub erlebte der Gemeindeteil Altenkunstadt nach dem Ende des 2. Weltkriegs durch zahlreiche Flüchtlinge aus allen Regionen Osteuropas.

Nach einem Brand im Strössendorfer Pfarrhaus wurde Ende der 60er Jahre beschlossen, auch den Pfarrsitz neben die neu gebaute Kreuzbergkirche zu verlagern, weil der Gemeindeteil in Altenkunstadt zahlenmäßig den der Stammorte überflügelt hat.

Seit 1970 wohnt der Inhaber der Pfarrstelle Strössendorf deshalb in Altenkunstadt.
Seit Mitte der 90er Jahre sorgt eine hohe Zahl von Aussiedlern aus der ehemaligen Sowjetunion dafür, dass die Gemeinde nochmals um 450 Personen auf inzwischen 2250 Gemeindeglieder angewachsen ist.

Kreuzberg-Kirche in Altenkunstadt

Unser Profil – auf Menschen zugehen:

Die Gemeinde Strössendorf hat sich in den letzten hundert Jahren von einer beschaulichen Dorfgemeinde zu einer vielfältigen Gemeinschaft sehr unterschiedlicher Menschen entwickelt, die neuen Herausforderungen gegenüber aufgeschlossen ist.

In den zwanziger Jahren zog die Schuhindustrie viele Menschen an, die in unserer Gemeinde eine neue Heimat im Glauben fanden.

Altar der Kreuzberg-Kirche in Altenkunstadt

Nach dem 2. Weltkrieg gelang es, eine große Zahl von Flüchtlingen zu integrieren. Diesen Weg gehen wir weiter, indem wir den vielen Spätaussiedlern und den zahlreich zuziehenden Menschen aus allen Teilen Deutschlands die Türen zu unseren beiden Kirchen öffnen.

Symbolisch wird dieser Weg des Zugehens auf andere durch die Architektur der Kreuzbergkirche in Altenkunstadt ausgedrückt: sie besteht aus viel Glas, um das Licht des Himmels in unsere Mitte einzulassen, ebenso wie die vielen Menschen, die Gott uns in unsere schöne Landschaft zwischen Fränkischer Schweiz und Maintal schickt.

Aktuelle Berichte

Schulrucksackaktion 2018/2019 ist angelaufen

Partnerdekanat in Tansania
Partnerdekanat in Tansania

Für ca. 1500 Erstklässler im Eastern District/Meru, unserem Partnerdekanat in Tansania beginnt Mitte Januar die Schule.

Für einen guten Schulstart brauchen die Kinder eine gute Schulausstattung.

Mit unserem Schulrucksack können Sie für 18 € einem Kind den Schulstart erleichtern!

Darum gibt es die Schulrucksackaktion bereits seit 2010:

- Alle Kinder haben (das gleiche) Schulmaterial, was den Lehrern das Unterrichten erleichtert.
- Eltern erkennen, wie förderlich sich gutes Schulmaterial auf den Lernerfolg der Kinder auswirkt.
- Schulkinder erleben sich über Religions- und Konfessionsgrenzen als Einheit, da alle den gleichen lila Rucksack tragen.

Kaufen Sie einen Schulrucksack in Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung des Evang.-Luth. Dekanats Michelau.

Sie können die Aktion auch durch eine Spende in beliebiger Höhe unterstützen:
Spendenkonto:
Evang.-Luth. Dekanat Michelau
IBAN: DE 43 7835 0000 0000 1002 71
BIC: BYLADEM 1COB

Verwendungszweck: Schulrucksackaktion 18/19

Bilder zeigen die Schulrucksackverteilung 2018 http://www.facebook.com/merupartners/videos/160468644904455/

Schulrucksack schenken - Bildung fördern - Zukunft bauen!

Brot für die Welt - Bayern erneut Spitze im bundesweiten Vergleich

Evangelisches Hilfswerk legt Jahresbilanz vor.Brot für die Welt

Eine leichte Steigerung und erneut der Spitzenplatz im bundesweiten Vergleich:

Genau 9.287.271 € an Spenden hat Brot für die Welt im vergangenen Jahr in Bayern erhalten.

In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten.

„Wir freuen uns sehr, dass Spenderinnen und Spender Brot für die Welt auch 2017 ihr Vertrauen geschenkt haben. Mit ihren Spenden legen sie das Fundament dafür, dass Millionen Menschen in mehr als 90 Ländern Wege aus Armut und Not finden“, sagte Michael Bammessel, Präsident des Diakonischen Werkes Bayern.

„Allen, die dazu beigetragen haben, danke ich herzlich.“ Bundesweit haben Spenderinnen und Spender die Arbeit von Brot für die Welt im vergangenen Jahr mit mehr als 61,8 Millionen Euro unterstützt.).

Das ist ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr (61,7 Mio. Euro).

Allein durch die Kollekte am 1. Advent 2016 und durch die Adventssammlung 2016* trugen die Evangelischen Kirchengemeinden im Dekanatsbezirk Michelau mit 31.923,68 € zum guten Ergebnis bei.

Brot für die Welt arbeitet weltweit mit lokalen Partnerorganisationen zusammen. Bammessel: „So werden Projekte unterstützt, die unmittelbar in Kooperation mit den Menschen vor Ort, zum Beispiel mit Kleinbauern und –bäuerinnen und ihren Familien umgesetzt werden.

Solche Projekte setzen wirklich bei den Bedürfnissen der Menschen an: Keine prestigeträchtigen Großprojekte, sondern die Solarzelle auf dem Haus, der holzsparende Herd in der Küche oder die ortsnahe Wasserpumpe.“

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

Bcherei
Altenkunstadt: Gemeindezentrum Kreuzbergkirche
Frauenhilfe : Tischabendmahl
Altenkunstadt: Gemeindezentrum Kreuzbergkirche
Krabbelgruppe
Altenkunstadt: Gemeindezentrum Kreuzbergkirche
Gottesdienst
mit Beichte und Abendmahl
Pfarrer Geyer
Altenkunstadt: Kreuzbergkirche Altenkunstadt
Gottesdienst
mit Gedenken an unsere Verstorbenen
Prdikant Jachmann
Strssendorf: St. Katharina Kirche Strssendorf
Gottesdienst
mit Gedenken an unsere Verstorbenen
Prdikant Jachmann
Altenkunstadt: Kreuzbergkirche Altenkunstadt
Bcherei
Altenkunstadt: Gemeindezentrum Kreuzbergkirche
Krabbelgruppe
Altenkunstadt: Gemeindezentrum Kreuzbergkirche
Bcherei
Altenkunstadt: Gemeindezentrum Kreuzbergkirche
Kirchenchor
Altenkunstadt: Gemeindezentrum Kreuzbergkirche

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2018

zum Seitenanfang