Tambach

Über unsere Gemeinde

Joachim-von-Ortenburg-Kirche in Tambach

Über unsere Gemeinde:

Mit dem Aufzug der Grafen von Ortenburg im Jahr 1806 entstand die Kirchengemeinde Tambach.

Mit der Kündigung des Nutzungsrechts an der Schloßkirche und der Konvertierung des Grafen Alram zu Ortenburg zur röm.-kath. Kirche wurde im Jahre 1959 ein Neubau notwendig.

In Erinnerung an die große evangelische Tradition des Hauses Ortenburg wurde die neue Kirche „Evang.-Luth. Joachim-von-Ortenburg-Kirche genannt.

Im Jahre 1979/80 wurde endlich das wohl kleinste Pfarrhaus in Deutschland (6x8m!) angebaut und modernisiert.

Die Kirchengemeinde wuchs in den letzten Jahren auf
über 1470 Mitglieder an.

Altar der Joachim-von-Ortenburg-Kirche in Tambach

Gottesdienste:

Die Gottesdienste finden jeden Sonntag um 09.00 Uhr,
sowie zur selben Zeit Kindergottesdienste statt.

Aktuelle Berichte

3. Gemündaer Passionsspiele

Aufführungen am: 12 und 13., sowie am 20.und 21. Juni jeweils um 20.00 Uhr

Ich bin der Weg - Die Jünger Jesu tragen sein Wort in die Welt.

Ein Passionsspiel von Martin Bernard.

Autor der erfolggreichen ersten und zweiten Gemündaer Passiosspiele.

Inhalt:

Nach dem Tod Jesu soll Petrus die Jüngerinnen und Jünger dahin führen, daß sie das Evangelium von Gottes Liebe in die Welt tragen.

Ein Weg voller Zweifel aber vor allem voller felsenfester Stärke beginnt. 

Das Spiel erzählt die Ereignisse um die ersten 8 Kapitel der Apostelggeschichte in beeinduckender Weise nach.

 

Keine neue Steuer, nur ein neues Verfahren

Auf Kapitalerträge wird schon immer Kirchensteuer erhoben.
Auf Kapitalerträge wird schon immer Kirchensteuer erhoben.

Banken und Versicherungen informieren ihre Kunden derzeit über ein vereinfachtes Verfahren für die Erhebung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge. Dies hat bei einigen Kirchenmitgliedern zu Verunsicherung - und leider sogar zu Kirchenaustritten - geführt. Dabei handelt es sich hierbei um keine neue Steuer.

Die wichtigsten Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

•    Es handelt sich um keine neue Steuer, auch nicht um eine Steuererhöhung, sondern lediglich um ein neues Einzugsverfahren.
•    Die Kirchensteuer beträgt weiterhin 8 % der staatlichen Steuer.
•    Die Steuerfreibeträge bleiben gleich: Bei Erträgen unter 801,00 € (für Ledige) und 1.602,00 € (für Verheiratete) muss man weder Steuer noch Kirchensteuer zahlen.
•    Durch die pauschale Abgeltungssteuer ist die Kirchensteuer in den meisten Fällen sogar gesunken.

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

Gottesdienst zum Pfingstfest
Weitramsdorf: Ev. Kirche Tambach
Gottesdienst
Weitramsdorf: Ev. Kirche Tambach
Gottesdienst
Weitramsdorf: Ev. Kirche Tambach

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2020

zum Seitenanfang