Zapfendorf

Wir sind für Sie da

Portrait von Pfarrer Kornelius Holmer
Pfarrer Kornelius Holmer

Pfarramtsführung

Adresse: 

Oberweg 2
96199 Zapfendorf

Tel.: 0 95 47 - 3 06
Fax: 0 95 47 - 92 15 39

E-Mail: 

Die Auferstehungskirche mit den Gemeinderäumen im Untergeschoss sowie das Pfarramt befinden sich in Zapfendorf im Oberweg 2, direkt an der Straße nach Scheßlitz.
Von der B 173 kommend, Ausfahrt Zapfendorf finden Sie das Gemeindezentrum gleich nach dem Ortsschild links.

Portrait von Pfarrer Helmuth Bautz
Pfarrer Helmuth Bautz

Dekanatsjugendpfarrer:
Jugendarbeit in den Kirchengemeinden Zapfendorf - Bad Staffelstein - Herreth

Adresse: 

St.-Veit-Str. 9
96250 Ebensfeld

Tel.: 0 95 73 - 2 22 78 80
Fax: 0 95 73 - 2 22 78 81

E-Mail: 

Kur- und Urlauberseelsorge:
Schwerpunkt Gottesdienste im Grünen und Erwachsenenbildung

E-Mail: kurseelsorge@bad-staffelstein-evangelisch.de

Über unsere Gemeinde

Auferstehungskirche in Zapfendorf

Über unsere Gemeinde:

In den verschiedenen Treffpunkten und Gottesdiensten haben Menschen jeden Alters die Möglichkeit teilzunehmen und mitzuwirken, je nach den eigenen Möglichkeiten und Bedürfnissen: zum Beispiel in der Eltern-Kind-Gruppe, im Treff für Kid’s, Eichenkreuz-Sport oder der Jungen-Gemeinde, im Frauenkreis, Frauenfrühstück oder dem Junggebliebenen-Treff, in Posaunenchor und Chor oder Jugendband, im Besuchsdienst oder in einem der Bibel- und Hauskreise.

Wenn Sie Interesse haben, schicken sie uns eine Email mit ihrem Namen und ihrer Adresse, wir schicken ihnen gerne eine ausführliche Gemeindebeschreibung und einen aktuellen Gemeindebrief zu.

Unsere Gemeinde lebt in der Diaspora, das heißt, etwa 1740 evangelische Christen leben hier als Minderheit in überwiegend katholisch geprägten Orten.
Wo immer es möglich ist, gehen die beiden Kirchen aufeinander zu und pflegen ökumenisch Gemeinschaft.

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Auferstehungskirche besteht seit 40 Jahren und umfasst im Wesentlichen die politischen Gemeinden Zapfendorf, Rattelsdorf und Ebensfeld samt ihren Ortsteilen Dittersbrunn, Döringstadt, Ebing, Kirchschletten, Kleukheim, Kümmel, Kutzenberg, Lauf, Oberbrunn, Oberküps, Oberleiterbach, Oberoberndorf, Prächting, Reuthlos, Roth, Sassendorf, Unterbrunn, Unterleiterbach.

Altar der Auferstehungskirche in Zapfendorf

Gottesdienste:

Jeden Sonntag morgen feiern wir um 10 Uhr in der Auferstehungskirche Gottesdienst:

  • mit Abendmahl: in der Regel am 1. Sonntag im Monat
  • mit Kindergottesdienst, außer in den Schulferien.
  • als "Offener Gottesdienst: Etwa einmal im Monat feiern wir diesen Gottesdienst mit Band und Lobpreisliturgie. Anschließend laden wir zu Kirchenkaffe und Eine-Welt-Stand.
  • als Tauffamiliengottesdienst: Drei mal im Jahr feiern wir diesen Gottesdienst als Familiengottesdienst für die ganze Gemeinde und zugleich speziell gestaltet für Familien, die ihre Kinder taufen lassen wollen.

Aktuelle Berichte

Abschied von Dekan Johannes Grünwald

Am Montag, 3. Oktober 2016, um 14 Uhr wird sich Dekan Johannes Grünwald mit einem Gottesdienst von Michelau verabschieden. Geladene Gäste, Wegbegleiter und Gemeindeglieder sind in der Johanneskirche in Michelau willkommen, um gemeinsam Abschied zu feiern. Ein öffentlicher Empfang im Gemeindehaus Michelau, Schillerstraße 9, schließt sich an.

Auf baldiges Wiedersehen!

Dekan Johannes Grünwald und Ehefrau Christiane Betz-Grünwald
Dekan Johannes Grünwald und Ehefrau Christiane Betz-Grünwald

Im aktuellen Gemeindebrief Oktober/November 2016 der Pfarrei Michelau blickt Dekan Johannes Grünwald auf seine Zeit in Michelau zurück. Lesen Sie den Artikel auch hier:

Auf Wiedersehen - Adieu - Goodbye - Pfiat eich Gott - Servus – Ciao - Au revoir - Tutaonana

Es gibt viele Worte, um sich zu verabschieden. Denn Abschiede gehören zum Leben genauso wie Ankünfte. Etwas, was einmal angefangen hat, findet auch einmal sein Ende. Deshalb sind Abschiedsworte wichtig. Sie klingen sehr unterschiedlich in den verschiedensten Sprachen. Und doch sind sie sich in der Bedeutung alle sehr ähnlich: Die einen hoffen auf ein baldiges Wiedersehen; andere wünschen Gottes Segen auf dem Weg in die Zukunft; andere wollen den Kontakt nicht ganz abreisen lassen und versichern, bei Bedarf weiterhin füreinander da zu sein.

Wenn wir, meine Familie und ich, uns am 3. Oktober aus der Pfarrei und dem Dekanat verabschieden, schwingen alle diese Bedeutungen mit.

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

Weiberei
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Jungschar
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Theatergruppe TIG Jenny Kuschick
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Kirchenchor Probe
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Posaunenchor Probe
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Gehbeten
Zapfendorf: Auferstehungskirche Zapfendorf
Gottesdienst im Manus Sozialzentrum
Zapfendorf: Manus Sozialzentrum
KV- und Mitarbeitersitzung
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Theatergruppe TIG Jenny Kuschick
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2016

zum Seitenanfang