Zapfendorf

Wir sind für Sie da

Portrait von Pfarrer Kornelius Holmer
Pfarrer Kornelius Holmer

Pfarramtsführung

Adresse: 

Oberweg 2
96199 Zapfendorf

Tel.: 0 95 47 - 3 06
Fax: 0 95 47 - 92 15 39

E-Mail: 

Die Auferstehungskirche mit den Gemeinderäumen im Untergeschoss sowie das Pfarramt befinden sich in Zapfendorf im Oberweg 2, direkt an der Straße nach Scheßlitz.
Von der B 173 kommend, Ausfahrt Zapfendorf finden Sie das Gemeindezentrum gleich nach dem Ortsschild links.

Portrait von Pfarrer Helmuth Bautz
Pfarrer Helmuth Bautz

Dekanatsjugendpfarrer:
Jugendarbeit in den Kirchengemeinden Zapfendorf - Bad Staffelstein - Herreth

Adresse: 

St.-Veit-Str. 9
96250 Ebensfeld

Tel.: 0 95 73 - 2 22 78 80
Fax: 0 95 73 - 2 22 78 81

E-Mail: 

Kur- und Urlauberseelsorge:
Schwerpunkt Gottesdienste im Grünen und Erwachsenenbildung

E-Mail: kurseelsorge@bad-staffelstein-evangelisch.de

Über unsere Gemeinde

Auferstehungskirche in Zapfendorf

Über unsere Gemeinde:

In den verschiedenen Treffpunkten und Gottesdiensten haben Menschen jeden Alters die Möglichkeit teilzunehmen und mitzuwirken, je nach den eigenen Möglichkeiten und Bedürfnissen: zum Beispiel im Treff der Konfi-Kids und der Jungschar, Eichenkreuz-Sport (nur in den Wintermonaten) oder im Jugendkreis, im Frauenkreis, oder dem Bibelgesprächs-Treff und Männertreff, in Posaunenchor und Chor oder Jugendband, im Besuchsdienst oder in einem der Bibel- und Hauskreise.

Wenn Sie Interesse haben, schicken sie uns eine Email mit ihrem Namen und ihrer Adresse, wir schicken ihnen gerne eine ausführliche Gemeindebeschreibung und einen aktuellen Gemeindebrief zu.

Unsere Gemeinde lebt in der Diaspora, das heißt, etwa 1500 evangelische Christen leben hier als Minderheit in überwiegend katholisch geprägten Orten.
Wo immer es möglich ist, gehen die beiden Kirchen aufeinander zu und pflegen ökumenisch Gemeinschaft.

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Auferstehungskirche besteht seit 55 Jahren und umfasst im Wesentlichen die politischen Gemeinden Zapfendorf, Rattelsdorf und Ebensfeld samt ihren Ortsteilen Dittersbrunn, Döringstadt, Ebing, Kirchschletten, Kleukheim, Kümmel, Kutzenberg, Lauf, Oberbrunn, Oberküps, Oberleiterbach, Oberoberndorf, Prächting, Reuthlos, Roth, Sassendorf, Unterbrunn, Unterleiterbach.

Altar der Auferstehungskirche in Zapfendorf

Gottesdienste:

Jeden Sonntag morgen feiern wir um 10 Uhr in der Auferstehungskirche Gottesdienst:

  • mit Abendmahl: in der Regel am 1. Sonntag im Monat
  • mit Kindergottesdienst, außer in den Sommerferien.
  • oder als „Gottesdienst für Ausgeschlafene": Etwa vier mal im Jahr feiern wir diesen Gottesdienst in freierer Form und beginnen ihn gemütlich erst um 11.00 Uhr. Jugendliche und die Jugendband gestalten ihn zusammen mit Pfarrer Bautz für die gesamte Gemeinde: Von Kindern bis Senioren, von Alleinstehenden bis Familien - alle sind herzlich willkommen! Nach dem Gottesdienst laden wir ein in den Gemeinderaum zum gemeinsamen Mittagessen..

Dokumente und Medien: 

Aktuelle Berichte

„Ihr habt meiner Tochter Zukunft geschenkt!“- Asante sana!

Große Freude - ein neuer Rucksack
Große Freude - ein neuer Rucksack

In gebrochenem Englisch und Tränen in den Augen bedankt sich Elireema Nassari für den lila Schulrucksack, den ihre Tochter Joy stolz auf dem Rücken trägt.

Damit sei bei Elireema das eigentliche Ziel der Schulrucksackaktion erreicht, sagt Dekanatsmissonspfarrer Andreas Neeb aus Gemünda. Die Grundausstattung an Schulmaterial, die alle Erstklasskinder im Partnerdekanat zusammen mit einem lila Rucksack geschenkt bekommen, solle den Eltern der Erstklasskinder als Anreiz dienen.

„Ich weiß noch gut, wie stolz ich war, als meine Kinder erste Worte und Zahlen in ihre Schulhefte schrieben“, sagt der Vater von zwei inzwischen erwachsenen Kindern.

Dann fügt er hinzu: „Ich möchte, dass die Eltern in unserem Partnerdekanat den gleichen Stolz empfinden. Denn wer so fühlt, wird seinem Kind neues Schulmaterial kaufen, wenn die Hefte aus unseren Schulrucksäcken längst vollgeschrieben sind.“

Bildung, so ist man im Partnerkomitee des Evang.-Luth. Dekanats Michelau überzeugt, ist die nachhaltigste Form von Entwicklungshilfe. Auch trägt eine gute Bildung dazu bei, Menschen in ihrem eigenen Land eine Zukunft zu schaffen. So bekämpft Bildungsarbeit auch Fluchtursachen.

Daher gehört Bildungsförderung zu den drei wesentlichen Arbeitsbereichen in der Partnerschaft zwischen dem Dekanat Michelau und dem Ost-Dekanat der Meru Diözese im Norden von Tansania.

Jährlich werden im Partnerdekanat etwa 1500 Kinder eingeschult. Die Schulrucksackaktion soll den Kindern den Start ins Schulleben erleichtern.

Alle Kinder freuen sich über die neuen Rucksäcke
Ein Schulrucksack enthält neben einer Grundausstattung an Schulmaterial (Hefte, Bleistifte, Lineal, Spitzer und Radierer) auch ein Essgeschirr, was den Kindern die Teilnahme an der Schulverpflegung ermöglicht.

Für 18 Euro kann ein Schulrucksack über jede Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde des Dekanatsbezirks Michelau erstanden werden. Das Dekanat sorgt für den Transport nach Tansania. Auch Schulen und andere Einrichtungen beteiligen sich an der Aktion. Seit mehreren Jahren packen die Logistik-Klassen der Staatlichen Berufsschule Lichtenfels einen Großteil der Schulrucksäcke zum Transport nach Tansania und führen gleichzeitig eine Spendenaktion in allen Klassen ihrer Schule durch. Die Schulrucksäcke werden dann Mitte Januar nach Tansania geflogen und dort an die Erstklasskinder im Partnerdekanat verteilt.
 

Schulrucksackaktion 2018/2019 ist angelaufen

Partnerdekanat in Tansania
Partnerdekanat in Tansania

Für ca. 1500 Erstklässler im Eastern District/Meru, unserem Partnerdekanat in Tansania beginnt Mitte Januar die Schule.

Für einen guten Schulstart brauchen die Kinder eine gute Schulausstattung.

Mit unserem Schulrucksack können Sie für 18 € einem Kind den Schulstart erleichtern!

Darum gibt es die Schulrucksackaktion bereits seit 2010:

- Alle Kinder haben (das gleiche) Schulmaterial, was den Lehrern das Unterrichten erleichtert.
- Eltern erkennen, wie förderlich sich gutes Schulmaterial auf den Lernerfolg der Kinder auswirkt.
- Schulkinder erleben sich über Religions- und Konfessionsgrenzen als Einheit, da alle den gleichen lila Rucksack tragen.

Kaufen Sie einen Schulrucksack in Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung des Evang.-Luth. Dekanats Michelau.

Sie können die Aktion auch durch eine Spende in beliebiger Höhe unterstützen:
Spendenkonto:
Evang.-Luth. Dekanat Michelau
IBAN: DE 43 7835 0000 0000 1002 71
BIC: BYLADEM 1COB

Verwendungszweck: Schulrucksackaktion 18/19

Bilder zeigen die Schulrucksackverteilung 2018 http://www.facebook.com/merupartners/videos/160468644904455/

Schulrucksack schenken - Bildung fördern - Zukunft bauen!

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

Frauenkreis
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
KV-Sitzung
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
KV-Sitzung
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Posaunenchor-Probe
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Theatergruppe TIG
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Kirchenchor-Probe
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Eichenkreuz-Sporttreff
Zapfendorf: Schulturnhalle Zapfendorf
Gottesdienst, gleichzeitig Sonntagskinder, anschließend Kirchenkaffee Pfr. Jürgen Tinkl
Zapfendorf: Auferstehungskirche Zapfendorf
Bibelgesprächstreff
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Posaunenchor-Probe
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Theatergruppe TIG
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Kirchenchor-Probe
Zapfendorf: Gemeindesaal der Auferstehungskirche
Gottesdienst, gleichzeitig Sonntagskinder, anschließend Kirchenkaffee Pfarrer Kornelius Holmer
Zapfendorf: Auferstehungskirche Zapfendorf
Andacht mit Posaunenchor in Kutzenberg Pfr. Jürgen Tinkl
Ebensfeld: Kapelle im Klinikum Kutzenberg
Familiengottesdienst Dekanatsjugendpfarrer Helmuth Bautz
Zapfendorf: Auferstehungskirche Zapfendorf

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2018

zum Seitenanfang