Partnerschaft Tansania

Über unser Partnerschaftskomitee

Zum Parnterschaftskomittee gehören die Missionsbeauftragten der einzelnen Kirchengemeinden.
Den Vorsitz hat Dekanatsmissionspfarrer Andreas Neeb.

Dekanatspartnerschaftsbeauftragte ist Veronika Flierl aus Burgkunstadt.

Aktuelle Infos zur Partnerschaft erhalten Sie auch über Facebook.

Spenden:

Spenden Sie für die Schulrucksack Aktion wie bisher in Ihrer Kirchengemeinde oder durch Überweisung auf das Spendenkonto des Dekanats:

Aufgaben:

  • Dialog und enge Zusammenarbeit mit dem Missionswerk in Neuendettelsau.
  • Dialog mit unserem Partnerdekanat in Tansania, dem Ostdistrikt der Merudiözese.
  • Medizinische, humanitäre und finanzielle Hilfe für den Ostdistrikt.
  • Pflege von Kontakten zwischen den Gemeinden des Ostdistriktes und dem DB Michelau durch Gebet für einander in der Gemeinschaft des Weltweiten Christentums.
  • Gottesdienste, in denen die Belange der Partner hier und in Tansania aufgenommen werden.
  • Gegenseitige Besuche zum Kennenlernen und Verstehen zweier grundverschiedener Kulturen.
  • Weiterführung der Partnerschaft.

Eine Partnerschaft ist immer geprägt durch eine Beziehung zwischen einzelnen Menschen.
In den letzten Jahren sind durch zahlreiche Besuche und Gegenbesuche persönliche Bindungen entstanden, die das Leben der Partnerschaft bereichern.

Zur Geschichte unserer Partnerschaft

  • 19. April 1996 Offizieller Start der Partnerschaft.
  • Im Mai 1996 besuchte Bischof Paulo Akyoo von der Meru Diözese anlässlich eines Deutschlandaufenthaltes das Dekanat Michelau und sprach eine Einladung nach Tanzania aus.
  • Im September 1997 erfolgte die erste Reise einer Delegation aus Michelau ins Partnerdekanat. (Dekan Bauer, Pfr Kroll, Pfrin Salzbrenner, M. Hönig, B. Fischer)
  • Gegenbesuch im Sommer 1999 (Dekan Majola, Sifael Urio, Frida Urio und eine weitere Frau)
  • 2002 Kurzbesuch von Dekan Grünwald, Andreas Dreitz und Veronika Flierl anlässlich der Feier „100-Jahre christlicher Glaube in Meru“ .
  • 2003 reiste eine 8-Köpfige Delegation unter Leitung von Dekanatsmissionspfr. Rainer Horn nach Meru. (Veronika Flierl, Doris Schubert, Gurdrun Dräger, Monika Schilkowski, Birgit Schardt, Bettina Hofmann, Andreas Dreitz).
  • Im Anschluß an die Reise 2003 wurden die drei Schwerpunkte für die Parnterschaftsarbeit entwickelt: Wasserversorgung, (Schul-)Bildung, Gesundheitswesen
  • 2005 Gegenbesuch von Dekan Malaki, Ruben Akyoo, Mama Asnath Mbise, Mama Asnath Obed. Der Besuch galt besonders den drei o. g. Punkten. Die Delegation hatte Gelegenheit sich ausführlich über die Art und Weise unserer Wasserversorgung, Schulwesen und Gesundheitswesen zu informieren. Darüber hinaus erhielten die Partner für ein Mikrokreditprogramm (SACCOS) eine Anschubfinanzierung in Höhe von 1000 €.
  • 2007: Besuch in Kingori durch eine 6-köpfige Gruppe des Dekanats unter Leitung von Missionspfarrer Andreas Neeb (V. Flierl, Doris Schubert, Silvia Herzig, Thomas Kraftzyk, Thomas Daiber). Angestoßene Projekte (Wassertanks, Krankenstation, Schulen, Angaza Womens Center, SACCOS-Projekte) wurden besichtigt und mit den Partnern weiterentwickelt .
  • 2009: Gegenbesuch einer vierköpfigen Delegation unter Leitung von Dekan Malaki. Schwerpunkt Gemeindebegegnung. Beschluss zur Fertigstellung des Gästehauses.
  • 2011: Vierköpfige Delegation im Eastern-District.  Einweihung des Gästehauses.
  • 2012: Uhusianoprojekt zu 50 Jahre Partnerschaft. Delegierte aus dem Eastern District: Frida Urio.
  • 2013: Im Sommer haben wir eine vierköpfige Delegation zu Gast im Dekanat Michelau. Im August reist eine Jugenddelegation nach Tansania.
  • 2013: Im Dezember wird Dekan Malaki durch Joseph Nnko als Dekan abgelöst.
  • 2015 hat es einen Besuch einer Jugenddelegation in Michelau geben.
  • 2016 Feierlichkeiten im Juni anlässlich des zwanzigjährigen Partnerschaftsjubiläums in King Ori. Im Herbst besucht eine Delegation aus Tansania das Dekanat Michelau. Der Entwurf einer Partnerschaftserklärung wird an die tansanischen Partner überreicht.

Dokumente und Medien: 

AnhangGröße
Flyer Schulrucksack791.72 KB
Flyer Leguruki Health Center745.48 KB

Aktuelle Berichte

Jugendbegegnung 2015

Jenseits von Afrika - Inside Dekanat Michelau:

BEGEGNUNG MIT JUGENDLICHEN AUS UNSEREM TANSANISCHEN PARTNERDEKANAT!

Junge Erachsene aus dem Eastern District der Meru-Diözese der Evang.-Luth. Kirche in Tansania werden vom 22. Mai bis 12. Juni 2015 im Dekanat Michelau zu Besuch sein.

Wir suchen schon jetzt jugendliche und junge Erwachsene, die Lust haben, sich bei dieser Jugendbegegnung einzubringen!

Siehe auch: https://www.facebook.com/merupartners?fref=nf

Jugendaustausch in Afrika - Aufbruch am Kilimanjaro

Deutsche und tansanischen Teilnehmer mit den beiden deutschen Leitern, Diakon Loos, hintere Reihe fünfter von links und Veronica Flierl, vordere Reihe, vierte von links.

Kingòri/Michelau. Drei Wochen dauerte der erste Jugendaustausch zwischen der Evangelischen Jugend im Dekanat Michelau und dem Eastern District der Meru Diözese in Tansania. Unter der Leitung von Veronika Flierl, Burgkunstadt, der Dekanats-Missionsbeauftragten, und Diakon Alexander Loos, Michelau wurde an der Krankenstation gearbeitet, bei der Maisernte geholfen und der interreligiöse und partnerschaftliche Kontakt zwischen beiden Seiten verfestigt.

Tansania, für viele ein Begriff, wenn es um Reisen zum Kilimanjaro, dem höchsten Berg Afrikas oder einem der vielen Nationalparks geht, ist für die Teilnehmer der Reisegruppe nun ein Ort geworden, an dem Freunde wohnen. Die staatliche Gesundheitsversorgung in der Region am Fuße des Kilimanjaros ist sehr dürftig. Von den 44 Millionen Einwohnern Tansanias sind ungefähr 80% Kleinbauern. So auch der Großteil der 14.000 Christen in der Region der Meru Diözese.

Seiten

Die nächsten Veranstaltungen

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang