eCn-Klasse Michelau

Allgemeine Informationen

„eCn – extra Chance nutzen“ ist ein Angebot für Mittelschülerinnen und Mittelschüler, die den Qualifizierenden Mittelschulabschluss aus den unterschiedlichsten Gründen nicht bestanden haben und ihn freiwillig wiederholen wollen. Die eCn-Klasse ist sehr praxisorientiert, da während des Schuljahres zwei längerfristige Praktika absolviert werden. Dies kommt vor allem den Jugendlichen zugute, die ihre Stärken im praktischen Bereich sehen und haben.

Das Projekt besteht, mit Unterbrechungen, seit dem Schuljahr 2008/09 an der Johann-Puppert-Mittelschule Michelau. Es wird ermöglicht durch eine Kooperation zwischen der Johann-Puppert-Mittelschule Michelau, der Gemeinde Michelau, der Agentur für Arbeit und dem Evangelisch-Lutherischen Dekanat Michelau.

Um die Qualität der öffentlich geförderten beruflichen Bildung zu sichern, hat der Gesetzgeber im April 2012 die „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung – AZAV“ erlassen. Die eCn-Klasse in Michelau wird seitdem kontinuierlich von der DEKRA Certifiation GmbH auf dieser Basis überprüft und zertifiziert. Damit ist gewährleistet, dass die eCn-Klasse einem hohen Qualitätsstandard entspricht.

Schwerpunkte

Unterricht:

Ziel der eCn-Klasse ist es, den Unterrichtsstoff zu wiederholen und einzuüben, der für das Bestehen des Qualifizierenden Mittelschul-
abschlusses wichtig ist. Während des Praktikums wird die Klasse geteilt. So kann in den Kleingruppen individuell auf die Fragen und Lernschwächen der Schülerinnen und Schüler eingegangen werden.

 

Praktikum:

Die Schülerinnen und Schüler absolvieren in der eCn-Klasse zwei längerfristige Praktika. Während dieser Praktika befinden sich die Schülerinnen und Schüler an zwei Wochentagen im Betrieb. In diesen längeren Erprobungsphasen lernen sie verschiedene Berufsfelder kennen und können so eine realistischere Berufswahl treffen. Darüber hinaus erlernen sie wichtige Schlüsselqualifikationen wie Pünktlichkeit, Ordnung, Verantwortungsgefühl und selbstständiges Arbeiten.

Und auch die Betriebe profitieren von diesem Praktikum, da sie die Jugendlichen kennenlernen und die Stärken und Fähigkeiten der Jugendlichen einschätzen können.

Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler während des gesamten Praktikums von der zuständigen Sozialpädagogin begleitet und betreut.

 

Hausaufgabenbetreuung:

An den Unterrichtstagen findet am Nachmittag eine zusätzliche, verbindliche Hausaufgabenbetreuung durch die zuständige Sozialpädagogin statt. Dabei werden die Hausaufgaben erledigt und es wird gezielt für den Abschluss trainiert.

 

Berufsorientierung:

Durch das Praktikum lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsbilder kennen und können für sich eine realistischere Berufswahl treffen. Hierbei werden sie von der zuständigen Sozialpädagogin begleitet. Diese unterstützt darüber hinaus bei der Erstellung von Bewerbungsmappen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.
Dieser Teil der eCn-Maßnahme wird durch die Bundesagentur für Arbeit finanziell gefördert.

 

Kooperations- und Förderpartner des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Michelau:

  • Johann-Puppert-Mittelschule Michelau
  • Gemeinde Michelau
  • staatl. Schulamt Lichtenfels
  • Bezirksregierung Oberfranken
  • Sparkasse Coburg-Lichtenfels
  • Bundesagentur für Arbeit

 

Kontakte:

Projektleitung:
Lena Stahn, Pädagogin (B.A.)

Tel.: 0 95 71 / 8 96 98 88

Träger:
Evang.-Luth. Dekanat Michelau

Kirchplatz 5
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 98 20 20
E-Mail: dekanat.michelau@elkb.de

 

Projektpartner:
Johann-Puppert-Schule Michelau

Alexandra Kober, Rektorin
Bachstraße 28
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 80 39
E-Mail: johann-puppert-schule@t-online.de

Sachaufwandsträger:
Gemeinde Michelau

Kirchplatz 26
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 9 70 70

Wir sind für Sie da

Lena Stahn
Lena Stahn

Leiterin eCn-Klasse Michelau, Sozialpädagogin (B.A.)

Adresse: 

Bachstr. 28
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 8 96 98 88

E-Mail: 

Tina Schardt
Tina Schardt

Pädagogin (B.A.)

Bachstr. 28
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 8 96 98 88

Laurie Weinhold
Laurie Weinhold

Adresse: 

Pädagogische Fachkraft

Bachstr. 28
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 8 96 98 88

Susanne Fleuchaus
Susanne Fleuchaus

Diplom-Pädagogin (Univ.)
Pädagogische Leitung der Schulkindbetreuung im Dekanat Michelau

 

Adresse: 

Evang.-Luth. Dekanat Michelau
Kirchplatz 5
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 98 20 14
Fax: 0 95 71 / 98 20 28
 

E-Mail: 

Aktuelle Berichte

Adventsfest der Schulkindbetreuungen

Am 04.12. fand traditionell das vorweihnachtliche Adventsfest für die Mitarbeitenden der Schulkindbetreuungen statt. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, sich bei den vielen Mitarbeitenden in den Einrichtungen für ihre hervorragende Arbeit zu bedanken und das Jahr gemütlich ausklingen zu lassen.

Neben einer kleinen Andacht, einem kurzen Rückblick auf das Jahr und natürlich reichlich Essen und Trinken, nahmen in diesem Jahr Dekanin Stefanie Ott-Frühwald und Martin Pietz, stellvertretender Leiter der Gesamtverwaltungsstelle, diesen Rahmen zu Anlass, um die symbolische Staffelstabübergabe in der Funktion der pädagogischen Leitung der Schulkindbetreuung zu vollziehen: Bisheriger Leiter, Herr Förster, übernimmt ab sofort die Trägervertretung für die Kindertagesstätten und übergibt den Bereich Schulkindbetreuung an seine Nachfolgerin, Frau Fleuchaus.

Wir bedanken uns bei Herrn Förster für seine tolle Arbeit und wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute und Gottes Segen. Frau Fleuchaus heißen wir im Dekanat Michelau herzlich willkommen und wünschen auch ihr alles Gute und Gottes Segen für die nun anstehenden Aufgaben.

(v.li n. re.: Martin Pietz, Susanne Fleuchaus, Andreas Förster, Stefanie Ott-Frühwald)

Kontaktdaten Frau Fleuchaus:

Dekanat Michelau
Kirchplatz 5
96247 Michelau

Telefon: 0 95 71 - 98 20 14
E-Mail: susanne.fleuchaus@elkb.de

eCn fliegt aus

Das schönste im Leben sind die Ferien und fast so schön sind gemeinsame Klassenausflüge. Am 15. Oktober ist es endlich soweit.

Die eCn-Klasse besucht die Gedenkstätte Point Alpha. Hier wurde das grüne Band, samt Grenzanlagenrekonstruktion bis zu einem Militärstützpunkt der US-Armee besichtigt. Die früheren Fahrzeuge erweckten besondere Aufmerksamkeit. Geschichtlich für jedermann zu empfehlen und an vielen Beispielen plastisch für Schulklassen aufbereitet.

Point Alpha
Point Alpha

Anschließend der noch viel schönere Teil für alle ohne Klaustrophobie: ein Besuch im Erlebnis Bergwerk Merkers. In den Tiefen dieser künstlichen Höhlen gibt es einiges zu entdecken. Unterricht 800 Meter unter der Erde. Ein seltenes Erlebnis. Auf diesen Ebenen ist die weltweit tiefst liegende Bar für Getränke und Kristalle, ebenso wie die tiefsten (Erlebnis-) Toiletten der Welt und eine Kristallgrotte, welche die größten gefundenen Kristalle beherbergt. Kunstbegeisterte haben im Goldraum oder beim tiefsten Graffiti Zeit sich umzusehen.

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2020

zum Seitenanfang