Hort am Veitsberg Ebensfeld

Wir über uns:

Seit dem Schuljahr 2011/12 gibt es an der Pater-Lunkenbein-Schule in Ebensfeld die Möglichkeit einer ganztägigen Betreuung im Rahmen des Kinderhortes. Darüber hinaus kann auch für die Ferien gebucht werden. Gewährleistet wird eine ganzheitliche und qualifizierte Betreuung über den Unterricht am Vormittag hinaus und in den Ferien.

Öffnungszeiten während der Schulzeit:

Montag bis Donnerstag von 11.00 -16.30 Uhr
Freitag von 11.00 -15.30 Uhr

Öffnungszeiten während der Ferien:

Montag bis Donnerstag von 7.30 – 16.30 Uhr
Freitag von 7.30 – 15.30 Uhr

Betreuungsschwerpunkte:

  • Gemeinsames Mittagessen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Freizeitgestaltung

Alle Angebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder und Jugendlichen und werden von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt und begleitet.

Mittagessen:

Das Mittagessen wird vom Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg täglich  frisch zubereitet und angeliefert. Wir achten während des Mittagessens auf eine familienähnliche Atmosphäre, in der die SchülerInnen entspannen und vom Vormittag erzählen können.

Hausaufgaben:

Als pädagogische Fachkräfte gewährleisten wir eine ruhige Lernatmosphäre, in der die SchülerInnen ungestört ihre Hausaufgaben erledigen können. Sie werden von uns begleitet und erhalten die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen. Hierbei werden soziale Kompetenzen sowie Selbständigkeit und Selbstbewusstsein gefördert und gestärkt.

Nachhilfeunterricht wird in diesem Rahmen nicht erteilt.

Freizeit:

Die Freizeitangebote schaffen einen wichtigen Ausgleich zum vielen Sitzen während des Unterrichts und der Hausaufgaben. Hier können die SchülerInnen ihren Interessen nachgehen oder ganz Neues ausprobieren. Dabei werden die SchülerInnen stets in die Programmplanung miteinbezogen.

Unser Angebot:

  • Sport und Spiel im Freien oder in der Turnhalle
  • Kreatives Gestalten
  • Musik
  • Gesellschaftsspiele und
  • noch vieles mehr.

Elternbeiträge / Monat:

1 – 2 Stunden          55 € pro Monat
2 – 3 Stunden          61 € pro Monat
3 – 4 Stunden          67 € pro Monat
4 – 5 Stunden          73 € pro Monat
5 – 6 Stunden          79 € pro Monat
6 – 7 Stunden          85 € pro Monat
7 – 8 Stunden          91 € pro Monat

inkl. 5 € Spielgeld. Dazu kommen - falls gewünscht - die Kosten für das warme Mittagessen (3 € / Essen). Dies wird gemeinsam mit dem Monatsbeitrag vom Konto eingezogen.

Der Monatsbeitrag wird pro Schuljahr 11x fällig; der August ist jeweils beitragsfrei.

Kontakt:

Hort am Veitsberg Ebensfeld
Leitung
Regina Kasper, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Tel.: 01 51 / 10 86 64 15
E-Mail: hort.ebensfeld@elkb.de

Trägerschaft:

Evang.-Luth. Dekanat Michelau
Kirchplatz 5
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 98 200
Fax: 0 95 71 / 98 20 22
E-Mail: dekanat.michelau@elkb.de

Aktuelle Berichte

eCn läuft

Seit einem guten Monat sind die Sommerferien vorbei und die Schülerinnen und Schüler der Johann-Puppert-Grund- und Mittelschule besuchen ihren regulären Unterricht. Unter ihnen gibt es dieses Jahr bereits zum elften Mal eine eCn-Klasse. Die Buchstaben eCn (extra Chance nutzen) sind Programm. Diese stehen für Jungen und Mädchen, welche durch einen zweiten Versuch ihren qualifizierten Hauptschulabschluss nachholen möchten.

An drei Tagen in der Woche ist Unterricht durch den Klassenlehrer Herrn Löffler. In kleinen Gruppen kann der benötigte Quali-Stoff intensiver bearbeitet werden. In der Nachmittagsbetreuung ist Platz für Fragen und das Erledigen der Hausaufgaben. Das Herauskitzeln individueller Fähigkeiten steht ebenso im Fokus, wie das Stärken von Selbstbewusstsein.

An den beiden anderen Tagen schnuppern die Jugendlichen im Ganztagspraktikum in einen möglichen späteren Beruf. Hier können sie ihre Fähig- und Fertigkeiten testen, erproben, erweitern und wunschberufstechnisch ausbauen.

Wer im Praktikum überzeugt, kann mit den pädagogischen Fachkräften am Nachmittag eine aussagekräftige Bewerbung erstellen. Ziel der eCn-Klasse ist nicht nur die Vermittlung von sozialen Kompetenzen und schulischen Inhalten, sondern ebenso die Unterstützung für einen nahtlosen Übergang in das Berufsleben.

10 Jahre sind nicht genug…

Auch dieses Jahr ehrt das Dekanat Michelau zwei Mitarbeiterinnen für ihre 10-jährige, erfolgreiche Tätigkeit in der Schulkindbetreuung.

Frau Birgit Limmer ist als Küchenchefin in Redwitz aus dem Team des Hortes und der Offenen Ganztagesschule nicht mehr wegzudenken. Sie sorgt mit großem Einsatz dafür, dass es den Kindern und Jugendlichen an nicht fehlt und dass sie ihr Mittagessen genießen können.

Frau Stephanie Weiß hat ihr Können und ihre Fähigkeiten bereits an unterschiedlichen Einrichtungen und Orten eingebracht. Aktuell ist Sie bereits seit vielen Jahren als Jugendsozialarbeiterin in Michelau tätig und ist zugleich Vorsitzende der Mitarbeitendenvertretung.

Diese Verdienste und die motivierte, langjährige Arbeit von Birgit Limmer und Stephanie Weiß wurden im Rahmen der jährlichen Schulkindkonferenz gewürdigt. Dekanin Stefanie Ott-Frühwald, der stellvertretenden Leiter der Gesamtverwaltungsstelle Martin Pietz und der pädagogische Leiter Andreas Förster ehrten die engagierten Mitarbeiterinnen.

Die einhellige Meinung war: „Toll, dass beide so engagiert für das Dekanat arbeiten. Auf die nächsten 10 Jahre.“

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang