Hort "Regenbogen" Schney

Wir über uns:

Wir sind eine eingruppige Einrichtung mit der Betreuungsmöglichkeit für 25 Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4. Eine pädagogische Betreuung wird nach der Schule sowie in den Ferien angeboten.

Öffnungszeiten während der Schulzeit:

Montag bis Donnerstag 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Freitag 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Öffnungszeit während der Ferien:

Montag bis Donnerstag 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag 07.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Die Öffnungszeiten in den Ferien richten sich nach dem jeweilig angemeldeten Bedarf, der vor den Ferien immer frühzeitig abgefragt wird.

Betreuungsschwerpunkte:

  • gemeinsames Mittagessen
  • pädagogische Betreuung während der Hausaufgaben
  • alternative Freizeitangebote

Mittagessen:

Das Mittagessen wird von dem Catering-Service „Kochtopf“ geliefert. Wir legen Wert auf gemeinsame Zeit zum pädagogischen Mittagessen in gemütlicher und entspannter Atmosphäre.

Hausaufgaben:

Während unserer Hausaufgabenzeit achten wir auf eine ruhige und selbständige Lernatmosphäre. Wir stehen den Kindern als pädagogische Fachkräfte gerne zur Seite, achten jedoch auf das eigenständige Arbeiten der Kinder.

Alternative Freizeitangebote:

Ganz wichtig ist es uns, den Kindern einen Ausgleich zum Schulalltag zu bieten. Hierfür nutzen wir unter der Woche den  großen Pausenhof zum Toben und Spielen. Auch stehen den Kindern die verschiedensten Spielgeräte zur Verfügung. Während der Schulferienzeit arbeiten wir verstärkt an unserem Jahresthema.

In den Ferien unternehmen wir verschiedene Aktionen (Ausflüge, kochen und backen,...) mit den Kindern.

Elternbeiträge:

1 – 2 Stunden          55 € pro Monat
2 – 3 Stunden          60 € pro Monat
3 – 4 Stunden          65 € pro Monat
4 – 5 Stunden          70 € pro Monat
5 – 6 Stunden          75 € pro Monat
6 – 7 Stunden          80 € pro Monat
7 – 8 Stunden          85 € pro Monat

inkl. 5,00 € Spielgeld. Dazu kommen - falls gewünscht - die Kosten für das warme Mittagessen. Dies wird gemeinsam mit dem Monatsbeitrag vom Konto eingezogen.

Der Monatsbeitrag wird pro Schuljahr 11x fällig; der August ist jeweils beitragsfrei.

Kontakt:

Hort Regenbogen Schney
Leitung
Susanne Franzen, Sozialpädagogin
Friedrich-Ebert-Str. 48
96215 Lichtenfels – Schney

Tel.: 01 76 / 84 44 76 95
E-Mail: hort.schney@elkb.de

Trägerschaft:

Evang.-Luth. Dekanat Michelau
Kirchplatz 5
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 98 20 14
E-Mail: schulkindbetreuung@dekanat-michelau.de

 

Grundschule Schney
Friedrich-Ebert-Straße 48
96215 Lichtenfels/ Schney

Tel.: 0 95 71 / 55 45
E-Mail: gs-schney@t-online.de

Aktuelle Berichte

Nutzt die Extra-Chance!

Lichtenfels (kag)- „eCn“ das klingt wie eine Zauberformel und für viele Schüler, die zuvor an unserem Schulsystem und letztlich auch an sich selbst verzweifelt sind, ist es der Rettungsanker. „eCn“ das steht für „extra Chance nutzen“ und Landrat Christian Meißner sieht darin nach seinen eigenen Worten „eines der ganz große Vorzeigeprojekte in unserer Bildungsregion.“ Doch die extra Chance gibt es nicht umsonst, weder was den Einsatz der Schüler noch was die nötigen Geldmittel anbelangt.

Die stattliche Spende von 11.000 Euro überreichte Roland Vogel von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels an die Dekanin Ott-Frühwald, die von der Pädagogin Kathrin Sünkel assistiert wurde. Die Geldmittel sind für die besondere eCn-Klasse der Johann-Puppert-Schule Michelau bestimmt. - Foto:kag

 

Ausbildung für 24 neue Ersthelfer

Einen ganzen Samstag investierten diese Frauen und Männer, um im Notfall helfen zu können.
Einen ganzen Samstag investierten diese Frauen und Männer, um im Notfall helfen zu können.

Die Schulkindbetreuung im Dekanat Michelau und die Evang.-Luth. Gesamtverwaltungsstelle Michelau freuen sich über 24 neue Ersthelfer.

Am vergangenem Samstag, 11. April 2015, trafen sich die Teilnehmer im Michelauer Gemeindezentrum. Hier vermittelte ihnen Ausbilder Klaus Meusel einen ganzen Tag lang theoretisches Wissen und unterstütze sie bei der Umsetzung praktischer Übungen. So mussten die Frauen und Männer z.B. an Ausbildungspuppen die Herzdruckmassage üben oder sich gegenseitig in die stabile Seitenlage bringen.

Auch auf die Besonderheiten bei der Behandlung von Kindern ging der Referent ein, was für die Mitarbeiter/innen der Horte und der Offenen Ganztagsschule (OGS) besonders wichtig war. 

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang