OGS an der Albert-Blankertz-Mittelschule Redwitz

Seit dem Schuljahr 2008/09 gibt es an der Albert-Blankertz-Volksschule in Redwitz die Möglichkeit einer ganztägigen Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule. Das Angebot richtet sich an SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 bis 9. Gewährleistet wird eine ganzheitliche und qualifizierte Betreuung über den Unterricht am Vormittag hinaus.

 

Betreuungsschwerpunkte:

  • Gemeinsames Mittagessen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Freizeitgestaltung

Alle Angebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder und werden von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt und begleitet.

Mittagessen:

Das Mittagessen wird von der Firma „Kochtopf“ in Lichtenfels  täglich  frisch zubereitet und angeliefert. Wir achten während des Mittagessens auf eine familienähnliche Atmosphäre, in der die SchülerInnen entspannen und vom Vormittag erzählen können.

Hausaufgaben:

Wir gewährleisten eine ruhige Lernatmosphäre, in der die SchülerInnen ungestört ihre Hausaufgaben erledigen können. Sie werden dazu angeregt, sich bei Schwierigkeiten gegenseitig zu unterstützen, was soziale Kompetenzen fördert. Außerdem stärkt das die Selbständigkeit und das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen. Nachhilfeunterricht kann in diesem Rahmen nicht erteilt werden.

Freizeit:

Die Freizeitangebote schaffen einen wichtigen Ausgleich zum vielen Sitzen während des Unterrichts und der Hausaufgaben. Hier können die SchülerInnen ihren Interessen nachgehen oder ganz Neues ausprobieren. Dabei werden die SchülerInnen stets in die Programmplanung einbezogen.

Unsere Angebote:

  • Sport und Spiel im Freien oder in der Turnhalle
  • Kreatives Gestalten
  • Musik
  • Gesellschaftsspiele
  • und vieles mehr….

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 12.15 bis 16.00 Uhr
In den Ferien und an gesetzlichen Feiertagen ist unsere Einrichtung geschlossen.

 

Kontakte:

Offene Ganztagsschule an der Albert-Blankertz-Mittelschule
Leitung
Petra Schneider, Erzieherin

Tel.: 01 51 / 53 80 44 89
E-Mail: ogs.redwitz@elkb.de

Träger:
Evang.-Luth. Dekanat Michelau

Kirchplatz 5
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 98 20 20
Fax: 0 95 71 / 98 20 22
E-Mail: dekanat.michelau@elkb.de

Albert-Blankertz-Mittelschule Redwitz
Kronacher Straße 55
96247 Redwitz a. d. Rodach

Tel.: 0 95 74 / 6 52 91 - 0
Fax: 0 95 74 / 6 52 91 -28
E-Mail: schule.redwitz@web.de

Wir sind für Sie da

Petra Schneider
Petra Schneider

Erzieherin

Adresse: 

Kronacher Straße 55
96247 Redwitz a. d. Rodach

Tel.: 01 51 / 53 80 44 89

Bild Heike Schmuck
Heike Schmuck

Erzieherin

Adresse: 

Kronacher Straße 55
96247 Redwitz a. d. Rodach

Tel.: 01 51 / 53 80 44 89

Andreas Förster, Pädagogische Leitung
Andreas Förster, Pädagogische Leitung

Pädagogische Leitung der Schulkindbetreuung im Dekanat Michelau
Dipl.-Sozialpädagoge (FH)

Adresse: 

Evang.-Luth. Dekanat Michelau
Kirchplatz 5
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 98 20 14
Fax: 0 95 71 / 98 20 22
 

E-Mail: 

Aktuelle Berichte

Qualität in der Kinderbetreuung – Fortbildungen sind unverzichtbar

Qualitative gute Kinderbetreuung durch kompetente Mitarbeitende – dafür stehen die beiden
Dekanate Kronach-Ludwigsstadt und Michelau.

Deshalb gibt es auch ein eigenes auf die Interessen der Einrichtungen und Mitarbeitenden ausgerichtetes Fortbildungsprogramm. Dieses wurde im Jahr 2018 mit insgesamt knapp 400 Teilnehmenden sehr gut angenommen.

Einige der 19 angebotenen Seminare waren:

  • Kinder mit Entwicklungsschwierigkeiten  -Auffälligkeiten erkennen und die Kinder hilfreich begleiten
  • Religionspädagogik auf den Punkt gebracht - Ansätze und Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Einrichtung
  • Stark und entspannt dem Arbeitsalltag begegnen - Ein praktischer Handwerkskoffer zum Mitnehmen
  • Erfolgreiche Elterngespräche - kompetent und sicher kommunizieren
  • Du hast mir gar nichts zu sagen! Umgang mit herausfordernden Situationen
  • Der Sprache der Kinder ein Gehör schenken - Dialoge in der Krippe gestalten
  • Übergang Krippe – Kindergarten erfolgreich begleiten
  • … und vieles mehr

Wer guckt denn da aus seinen Kulleraugen?

Während der diesjährigen Kennenlernwanderung des Kinderhorts am Veitsberg konnte ein echter – wenn auch ausgestopfter – Biber bewundert werden.

Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich das Team, sowie alle interessierten Familien des Hortes am Veitsberg in Ebensfeld auf den Weg nach Prächting.

Besser kennen lernen konnten sich die Familien hierbei nicht nur durch Gespräche, sondern auch durch vorbereitete Steckbriefe. Am Biberdamm vergnügten wir uns mit einem passenden Quiz.

Wussten Sie zum Beispiel, dass Biber bis zu 39 kg schwer werden können? Oder dass er mit einer Hautfalte beim Tauchen seine Nase verschließen kann?

In Prächting angekommen erwartete die Kinder am Landgasthof Hummel das Highlight der Wanderung – der Biber, welcher vom Landratsamt Lichtenfels geliehen wurde. Dieser durfte sogar von den Kindern gestreichelt werden. Bei leckerem Essen und Getränken klang der Nachmittag  aus.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Familie Hartmann für die tolle Bewirtung im Landgasthof Hummel, sowie dem Landratsamt  Lichtenfels für das Ausleihen des Bibers.

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2018

zum Seitenanfang