OGS an der Herzog-Otto-Mittelschule Lichtenfels

Seit dem Schuljahr 2009/10 gibt es an der Herzog-Otto-Mittelschule Lichtenfels die Möglichkeit einer ganztägigen Betreuung im Rahmen der offenen Ganztagesschule. Das Angebot richtet sich an SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 bis 10.
Gewährleistet wird eine ganzheitliche und qualifizierte Betreuung über den Unterricht am Vormittag hinaus. Dieses Angebot wird ermöglicht durch die Zusammenarbeit zwischen der Herzog-Otto-Mittelschule Lichtenfels, der Stadt Lichtenfels und dem Evang.-Luth. Dekanat Michelau.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 11.30 bis 16.00 Uhr
In den Ferien und an gesetzlichen Feiertagen ist unsere Einrichtung geschlossen.

 

Betreuungsschwerpunkte:

  • Gemeinsames Mittagessen
  • Hausaufgabenbetreuung und
  • Freizeitgestaltung

Alle Angebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder und Jugendlichen und werden von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt und begleitet.

Mittagessen:
Es wird im Rahmen der OGS ein kaltes Mittagessen angeboten. Die Kinder haben aber auch die Möglichkeit, sich in der "Hosteria" oder über die Catering-Firma „eat and more“ mit einem warmen Mittagessen zu verköstigen.

Hausaufgaben:
Als pädagogische Fachkräfte gewährleisten wir eine ruhige Lernatmosphäre, in der die SchülerInnen ungestört ihre Hausaufgaben erledigen können. Sie werden von uns begleitet und erhalten die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen. Hierbei werden soziale Kompetenzen sowie Selbständigkeit und Selbstbewusstsein gefördert und gestärkt. Nachhilfeunterricht kann in diesem Rahmen nicht erteilt werden.

Freizeit:
Die Freizeitangebote schaffen einen wichtigen Ausgleich zum vielen Sitzen während des Unterrichts und der Hausaufgaben. Hier können die Schülerinnen und Schüler ihren Interessen nachgehen oder ganz Neues ausprobieren.
Dabei werden die Schülerinnen und Schüler stets in die Programmplanung einbezogen.

Unsere Angebote:

  • Sport und Spiel im Freien oder in der Turnhalle
  • Kreatives Gestalten
  • Musik
  • Gesellschaftsspiele
  • und noch vieles mehr…

 

Elternbeiträge:
Die Betreuung in der Offenen Ganztagsschule ist kostenfrei. Ein kostenpflichtiges, warmes Mittagessen kann über die Schule (Catering-Service) eingenommen werden. Alternativ gibt es in der OGS auch ein kostenpflichtiges, kaltes Buffet.

 

Öffnungszeiten: 11:30Uhr - 16:00 Uhr

Angebote in der OGS HOS:

a.    Sport, Bewegung und Tanz
b.    Zusammenarbeit (Polizei, Ärzte)
c.    Mobbing
d.   Kreativgruppe
e.   Meine Stärken und "ICH"
 

Kontakte:

Offene Ganztagsschule an der HOS Lichtenfels
Leitung
Anette Teubner,  Erzieherin

Tel.: 0 95 71 / 79 57 29
Tel.: 01 78 / 23 66 902

E-Mail: ogs.hos.lichtenfels@elkb.de

Träger:
Evang.-Luth. Dekanat Michelau

Kirchplatz 5
96247 Michelau

Tel.: 0 95 71 / 98 20 20
Fax: 0 95 71 / 98 20 22
E-Mail: dekanat.michelau@elkb.de

 

Herzog-Otto-Mittelschule Lichtenfels
Bernd Schick, Rektor
An der Friedenslinde 7
96215 Lichtenfels

Tel.: 0 95 71 / 17 93
E-Mail: verwaltung@hos-lichtenfels.de

Aktuelle Berichte

Sommerferien und Schulstart

Hort Schney
Hort Schney

Der vergangene Sommer hat seinem Namen alle Ehre gemacht! Wir hatten sehr schöne heiße, zum Teil aber auch zu trockene Ferientage, die man am besten im oder am Wasser verbringen konnte.

Wie gut, dass wir genügend davon haben und es wertschätzen konnten.

Im Hort war das Angebot an Aktivitäten sehr groß. Von Minigolf in Lichtenfels, einer Kräuterexkursion nach Witzmannsberg, Spielplatzbesuchen in Schney und Oberwallenstadt, Fußballgolf in Grundfeld, den Fahrten nach Saalfeld zu den Feengrotten oder nach Tambach in den Wildpark, über Tischtennis-Schnuppern bis hin zum Erste-Hilfe-Kurs für Kinder, war alles dabei.

Auch das frei gewählte Spiel im Gruppenraum und auf dem Pausehof kam nicht zu kurz.

Auf die nächsten 10 Jahre…

Seit 10 Jahren gibt es die Schulkindbetreuungen im Evang.-Luth. Dekanat Michelau.
Ebenso lange arbeiten bereits Regina Kasper und Heidi Waidhas im Hort Am Veitsberg in Ebensfeld.

Von der eingruppigen Mittagsbetreuung haben beide die Einrichtung zu einem Hort mit inzwischen vier Gruppen weiterentwickelt. Sowohl in der Kommune als auch in der Schule Ebensfeld ist die Einrichtung nicht mehr wegzudenken und fester Bestandteil des Gemeindelebens.

Martin Pietz, Andreas Förster, Regina Kasper, Heidi Waidhas, Stefanie Ott-Frühwald (von links)

Dieser Verdienst und die motivierte, langjährige Arbeit von Regina Kasper und Heidi Waidhas wurden im Rahmen der jährlichen Schulkindkonferenz gewürdigt.

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang