Bild vom Gottesgarten am Obermain

Schon der Dichter des Frankenlieds, Victor von Scheffel, hat beim Anblick unserer wunderbaren Gegend den Wunsch verspürt, fliegen zu können. Denn so lässt sich schnell ein Überblick gewinnen. Zumindest virtuelle „Flügel“ wollen wir Ihnen mit dieser Seite verleihen.

Sie finden hier Informationen zum christlichen Leben in unserem Dekanat, in den 20 Kirchengemeinden und zu deren vielfältigen Angeboten.

Wir hoffen, dass Sie die Informationen, die Sie suchen, wie im Flug finden. Gerne stehen wir Ihnen auch per E-Mail, telefonisch oder zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Dekanat

Ostergrüße

Osterglocke Bild: Pixabay

Auferstehung
Manchmal stehen wir auf
Stehen wir zur Auferstehung auf
Mitten am Tage
Mit unserem lebendigen Haar
Mit unserer atmenden Haut.
Nur das Gewohnte ist um uns.
Keine Fata Morgana von Palmen
Mit weidenden Löwen
Und sanften Wölfen.
Die Weckuhren hören nicht auf zu ticken
Ihre Leuchtzeiger löschen nicht aus.
Und dennoch leicht
Und dennoch unverwundbar
Geordnet in geheimnisvolle Ordnung
Vorweggenommen in ein Haus aus Licht.

(Marie Luise Kaschnitz)

 

Auferstehung geschieht. Gott sei Dank!

In diesem Jahr kündet uns die Natur kündet schon lang davon, wie das Leben neu wird.
Nun werden wir es feiern: Christ ist erstanden!

Mit ihm stehen die auf zum Leben, die um ihn getrauert haben: Die Frauen am Grab, die beiden Männer auf dem Weg nach Emmaus. Petrus und Thomas und die anderen Jünger. Sie alle erfahren: Gott schenkt neues Leben, auch uns.

Gott sei Dank! erleben Menschen das auch heute: Trauernde finden Wege in ihrer Trauer. Erstarrte finden heraus aus ihrer Lähmung und ihrer Angst. Manchmal für einen kurzen Augenblick. Manchmal für immer.

Ich wünsche Ihnen solche Ostererfahrungen: Freude, die in Bewegung bringt. Aufatmen. Leichtes Leben im Licht.

Ihre Dekanin

Stefanie Ott-Frühwald

Horizonte - ein Wochenende für Jugendliche

Flyer HorizonteNeues entdecken, Chancen begreifen, seinen Horizont erweitern, Kompetenzen entdecken!

Dass es Spaß macht, in der Gruppe Erfahrungen zu machen, weißt du vielleicht schon von Freizeiten oder anderen Jugendaktionen in deiner Gemeinde.

Gruppe heißt aber mehr:
Gruppe heißt Interaktion mit anderen. Du lernst Dich selber besser kennen, indem du dich mit anderen Menschen und Charakteren auseinander setzt.

Du kommst in Berührung mit interessanten Menschen und mit neuen, frischen Ideen. Dadurch kannst du wachsen und reich werden an Erfahrungen. Du kannst nicht nur die Welt, sondern auch dich selbst neu sehen und deine Stärken entdecken.

Darum geht es an diesem Wochenende: Deine Möglichkeiten in den Blick bekommen und ausprobieren, welche Kompetenzen in dir stecken und was du mit anderen alles schaffen kannst. Eben deinen Horizont erweitern. Und das kann ganz schön abenteuerlich und spaßig werden! Dafür sorgt ein abwechslungsreiches und spannendes Programm und auch das Jugendhaus Neukirchen mit seinem guten Angebot im Freizeitbereich.

Teilnehmerbeitrag: 35 €
Anmeldeschluss: 15.06.2019

Weitere Informationen und die Anmeldung findest du im Flyer Horizonte
 

Dokumente und Medien: 

AnhangGröße
Flyer Horizonte264.3 KB

Passionsmusik in der Martin-Luther-Kirche

Leiden und Klangsinnlichkeit gehören zusammen in der Musik, insbesondere in der vorösterlichen Zeit. Mit der Passionsmusik „Membra Jesu nostri“ von Dieterich Buxtehude rücken die Qualen Jesu am Kreuz in den Mittelpunkt von Betrachtungen. In sieben Abschnitten werden dabei Füße, Knie, Hände, Seite, Brust, Herz und Gesicht allegorisch gedeutet und den Zuhörern zum Miterleiden unter dem Kreuz anschaulich vor Augen und Ohren geführt. Unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann hatten sich am späten Sonntagnachmittag vor dem großen Altarkreuz der Martin-Luther-Kirche Lorenz-Bach-Chor, Instrumental-Collegium Lichtenfels und die Solisten Stephanie Spörl und Andreas Thiel versammelt und gossen den Kantatenzyklus in eine nachhaltig bewegende musikalische Form.

Als Dirigent und gleichzeitig auch als Organist führte Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann durch die Passionsmusik „Membra Jesu nostri“ in der Martin-Luther-Kirche. Im Hintergrund der Lorenz-Bach-Chor und das Instrumental-Collegium Lichtenfels Foto: Joachim Wegner
Zu Beginn des einstündigen Konzerts hatte Dekanin Stephanie Ott-Frühwald die Komposition als Werk beschrieben, die in Bildern und Kunstwerken die Qualen verdeutlicht, die Jesus auf sich nimmt, um die Menschen zu erlösen. Ihr Dank galt insbesondere der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und dem Lichtenfelser Förderkreis Kirchenmusik für die großzügige finanzielle Unterstützung.

SPIRIT TOUR durch Deutschland

Vom 18.05.-02.06.19 fährt eine "Apostel-Gruppe" auf SPIRIT TOUR durch Deutschland.

Die "Apostel" starten in Flensburg mit einem Motorradgottesdienst (MoGo) und beenden die Tour parallel in Hirschegg und Mainburg mit einem MoGo.

Die SPIRIT TOUR führt über Hamburg, Hannover, Frankfurt, Coburg, Stuttgart und Kempten bis ins Kleinwalsertal nach Österreich.

In München feiern die Bikerapostel am 1. Juni um 12.30 Uhr zusammen mit dem Schirmherrn der Spirit Tour, dem EKD-Ratsvorsitzenden und bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, einen ökumenischen Gottesdienst.

Auch der bayerische Staatsminister des Inneren Joachim Hermann wird in München anwesend sein und mitfahren!

Spirit Tour 2019
Jeden Tag finden auf dem Weg Andachten, MoGos und Treffen mit anderen Motorradfahrern statt. Es geht um Gott und die Welt, um die Leidenschaft zum Motorrad und zum Leben, um die Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit. Hier gehts zu den Terminen in Süddeutschland.

Die Apostel-Gruppe lädt ein zum Mitmachen und freut sich auf die Begegnungen mit anderen Biker*innen.
Motorradfreund*innen vor Ort sind herzlich eingeladen, auch ein Stück des Weges mitzufahren.

Dokumente und Medien: 

AnhangGröße
Presse-Info Spirit Tour 201944.21 KB

„Europa im Umbruch? - Steht die Europäischen Union vor Schicksalswahlen?

Unter dem Titel veranstaltet das Evangelische Bildungswerk
am Donnerstag, 2. Mai  um 19.30 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus Lichtenfels (Kronacher Straße 16)
eine öffentliche Vortragsveranstaltung.

Europa Flagge

Im Vorfeld der 9. Wahlen zum Europäischen Parlament, die in Deutschland am 26. Mai stattfinden, erläutert die Politikwissenschaftlerin Lara Panning, Doktorandin an der Universität Bamberg, was es bedeutet Bürgerin oder Bürger der EU zu sein,  wie die Wahlen funktionieren und wie die Europäische Union viele Entscheidungen trifft, die unseren Alltag beeinflussen.

Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Seiten

© Evangelisch-Lutherisches Dekanat Michelau 2013-2019

zum Seitenanfang